Sie hoffen, dass viele Beverstedter ihr Auto stehenlassen, um an der Aktion "Stadtradeln" teilzunehmen: Kerstin John und Kai Wilkens (rechts) von der Gemeinde sowie Bürgermeister Guido Dieckmann (Mitte).

Sie hoffen, dass viele Beverstedter ihr Auto stehenlassen, um an der Aktion "Stadtradeln" teilzunehmen: Kerstin John und Kai Wilkens (rechts) von der Gemeinde sowie Bürgermeister Guido Dieckmann (Mitte).

Foto: Mark Schröder

Cuxland

„Stadtradeln“: Beverstedter treten fürs Klima in die Pedale

5. Mai 2022 // 17:55

Zum ersten Mal beteiligt sich auch die Gemeinde Beverstedt an der Aktion „Stadtradeln“ - am 30. Mai geht es los.

Erfahren, was ohne Auto möglich ist

21 Tage lang sollen alle Bürger kräftig in die Pedale treten und erfahren, was ohne Auto alles möglich ist. „Wir haben uns das Thema Nachhaltigkeit in dieser Wahlperiode auf die Fahnen geschrieben“, begründet Bürgermeister Guido Dieckmann (parteilos) die Inititative seiner Gemeinde, erstmalig beim „Stadtradeln“ dabei zu sein.

Gefahrene Kilometer werden erfasst

Vom 30. Mai bis zum 19. Juni werden alle Kilometer erfasst, die von den Teilnehmern per Rad zurückgelegt werden. „Mitmachen können alle, die in der Gemeinde leben, arbeiten, eine Schule besuchen oder einem Verein angehören“, so Dieckmann.

Wie man sich zur Teilnahme anmeldet, lest ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1579 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger