Die Ränder der Leher Straße in Spaden sind von Rissen durchzogen. Neben den verfüllten haben sich in der Asphaltdecke  schon wieder neue gebildet. Das bringt Fredo Tiedemann in Rage

Die Ränder der Leher Straße in Spaden sind von Rissen durchzogen. Neben den verfüllten haben sich in der Asphaltdecke schon wieder neue gebildet. Das bringt Fredo Tiedemann in Rage

Foto: Kay Nietfeld/dpa

Cuxland

Straßenschäden bereiten großen Ärger

Von Barbara Fixy
23. März 2016 // 07:00

Der Ärger mit der neuen Leher Straße in Spaden geht weiter. An den Seiten der Straße haben sich Risse gebildet, und das bereits kurz nach dem Ende der Gewährleistungsfrist. Den Ratsherrn Fredo Tiedemann bringt das auf die Palme. Vor allem, weil die Risse geflickt wurden und sich daneben schon wieder neue Risse bilden. Und das bei einer Straße, für die Gemeinde und Bürger vor sechs Jahren mehr als 650.000 Euro bezahlt haben.

Straßenschäden an den Rändern

Ein Gutachter hat bereits festgestellt, dass der Grund des Übels im Untergrund liegt. Seinerzeit hatte die Gemeinde den alten Straßenuntergrund liegen lassen, die Straße aber breiter ausgebaut. An den Rändern entstehen nun die Risse. Erster Gemeinderat Thorsten Küver erinnert daran, dass die Straße sonst noch viel teurer geworden wäre. Küver: "Ich kann versichern, dass auch die neuen Risse bis zur nächsten Frostperiode  wieder verschlossen werden."  

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1723 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger