Bürgermeister Ulf Voigts (am Ladestutzen) und EWE Vertriebsbeauftragter Tönjes Itgen (2. von Rechts) übergaben die Ladesäule vor dem Rathaus ihrer Bestimmung.

Bürgermeister Ulf Voigts (am Ladestutzen) und EWE Vertriebsbeauftragter Tönjes Itgen (2. von Rechts) übergaben die Ladesäule vor dem Rathaus ihrer Bestimmung.

Foto:

Cuxland

Strom aus der Säule: Beverstedt eröffnet erste E-Tankstelle

Von Jens Gehrke
22. Juni 2016 // 21:00

Elektroautos können ab sofort auch in Beverstedt wieder aufgeladen werden. Die Gemeinde nahm jetzt vor dem Rathaus gemeinsam mit dem Energiedienstleister EWE eine Stromtankstelle in Betrieb. Eine weitere Ladesäule ist in Stubben geplant.

Stromtankstelle für mehr Klimaschutz

Mit dem Ausbau der Lade-Infrastruktur schafft die Gemeinde eine gute Grundlage für nachhaltige Mobilität und damit auch für den Klimaschutz“, sagte Bürgermeister Ulf Voigts (parteilos) zur Einweihung.

Gemeinde will Elektro-Dienstfahrzeug

Ein passendes Fahrzeug zum medienwirksamen Aufladen stellte Autohändler Rieper aus Ihlienworth zur Verfügung, da die Gemeinde noch über kein eigenes Elektrofahrzeug verfügt. Das soll sich aber bald ändern. „Das nächste Dienstfahrzeug wird ein reines Elektroauto“, verspricht Voigts. Ein Tesla sei allerdings nicht finanzierbar, fügt er mit einem Augenzwinkern hinzu.  

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1393 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger