Kurze Wege gewünscht: Nach dem Bau der Brücke für die Landesstraße 134 (im Hintergrund) kommen die Fahrgäste nur sehr schwer von Bahnsteig zu Bahnsteig. Foto Gehrke

Kurze Wege gewünscht: Nach dem Bau der Brücke für die Landesstraße 134 (im Hintergrund) kommen die Fahrgäste nur sehr schwer von Bahnsteig zu Bahnsteig. Foto Gehrke

Foto: Carmen Jaspersen, dpa

Cuxland

Stubbener Bahnhof: 1000 Meter Fußweg trennen die Bahnsteige

Von Jens Gehrke
3. März 2016 // 06:55

Vieles wirkt nicht mehr aus einem Guss, die kurzen Wege für die Fahrgäste fehlen: Die Diskussion um den Bahnhof Stubben reißt nach dem Bau der Brücke für die benachbarte Landesstraße nicht ab. Mehr als ein Jahr nach der Eröffnung des Bauwerks sind viele Baustellen noch offen. Viele Leute sagen, dass sie gar nicht mehr so gerne in Stubben in den Zug steigen. So sieht der Bahnhof an der Strecke Bremerhaven - Bremen aus. 

Odyssee für Rollstuhlfahrer

Für Menschen mit Rollstuhl, Kinderwagen und schweren Koffern, für Fahrradtouristen und Rollator-Benutzer ist der Bahnsteigwechsel eine Odyssee.  Der Weg führt über die Landesstraße-Brücke. Das ist für viele schon ein Unding.  Es gibt nur Treppen. Fahrstühle, Rampen oder einen Fahrgast-Tunnel für Gehbehinderte sucht man vergeblich.  So sieht das auf dem Satellitenfoto bei Google Maps aus. 

Rampe bietet Lichtblick

Zumindest einen kleinen Lichtblick gibt es. Der Bahnhof liegt zwischen Bokel und Stubben. Auf der Bokeler Seite soll eine Rampe gebaut werden. Sie verkürzt den Weg für Gehbehinderte auf 700 Meter. Das ist aber immer noch ganz schön lang!

Fernziel für den Bahnhof: Fahrgasttunnel

Ganz langfristig soll es vielleicht einen Fahrgast-Tunnel geben. Das wünschen sich auch viele Fahrgäste und Initiativen wie "Kurze Wege" oder der "Bokeler Bürgerverein". Dafür fehlt aber in den nächsten Jahren das Geld. Wer Ideen hat, wie man die Situation am Bahnhof verbessern kann, kann gerne Kontakt zur Initiative aufnehmen.    

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1671 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger