Süßer Besuch in Cuxhaven: Seehund am Döser Strand

Foto: Reese-Winne

Cuxland

Süßer Besuch in Cuxhaven: Seehund am Döser Strand

Von nord24
4. Januar 2019 // 15:00

Am Donnerstagmorgen hat sich ein Seehund an den Strand in Cuxhaven-Döse verirrt. Schnell kamen zahlreiche Menschen herbei, um das Tier zu beobachten. Experten erklären, wie man sich richtig verhält, wenn man auf einen Seehund trifft.

"Das Tier in Ruhe lassen!"

Der Cuxhavener Tierarzt Dr. Michael Stede schätzt das Alter des Weibchens, das Döse am Donnerstag besuchte, auf etwa drei bis vier Jahre. Er gibt denselben Rat wie die Wattführer: Wegbleiben und das Tier in Ruhe lassen - zu dessen Schutz und zu seinem eigenen.

Im Winter nichts Ungewöhnliches

Denn die Tiere könnten sehr flink sein und angreifen, wenn sie sich bedroht fühlten. Seehunde an den Küsten seien im Winter und vor allem in der Sturmsaison nichts Ungewöhnliches. In der Regel gelangten sie mit der nächsten Flut wieder ins Wasser. (mr)

Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
419 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger