Jannik Böckhaus und Wolfgang Adomeit sind als Ehrenamtlich für das Deutsche Rote Kreuz im Einsatz.

Jannik Böckhaus und Wolfgang Adomeit sind als Ehrenamtlich für das Deutsche Rote Kreuz im Einsatz.

Foto: Brocks

Cuxland

Tag des Ehrenamts: Die stillen Helden aus dem Cuxland

Von Ann-Kathrin Brocks
5. Dezember 2017 // 10:00

Sie sind die stillen Helden im Hintergrund: Rund 50 Ehrenamtliche des Deutschen Roten Kreuzes Wesermünde sorgen bei Großeinsätzen von Polizei und Feuerwehr für deren Wohlergehen.

Unterstützung im Notfall

Jannik Böckhaus, Wolfgang Adomeit und ihre Mitstreiter kochen literweise Kaffee, sorgen dafür, dass spätnachts ein stärkender Imbiss bereitsteht und bauen auch mal Feldbetten auf.

Deutsches Rotes Kreuz hilft bei Einsätzen

"Dass das Rote Kreuz im Rettungsdienst sehr aktiv ist, Sanitätsdienste leistet und Blutspenden organisiert, das ist weithin bekannt", sagt Kreisbereitschaftsleiter Jannik Böckhaus. Doch viele Ehrenamtliche werden auch dann aktiv, wenn sich Notfalleinsätze über etliche Stunden hinziehen – wie kürzlich beim Brand des Kindergartens in Schiffdorf oder dem Lagerhallenbrand in Loxstedt. "Wir sind die, die eher im Hintergrund agieren", sagt Böckhaus.

"Aus Liebe zum Menschen"

"Eine frühere DRK-Kampagne hieß: 'Aus Liebe zum Menschen'. Das ist auch mein Motto", erklärt Böckhaus. "Ich bin überzeugter Christ und frage mich: Was gibt mir das Recht nichts zu tun? Als Mensch bin ich doch verpflichtet, anderen zu helfen", ist der 59-Jährige  Wolfgang Adoweit  überzeugt.

Tag des Ehrenamts

Beide freuen sich, dass ihr Einsatz für die Gesellschaft immer häufiger wertgeschätzt wird – nicht nur am Tag des Ehrenamts. "Ehrenamtliches Engagement stiftet Zusammenhalt und belebt die Demokratie als Ganzes", betont Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
412 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger