Die Gitarre in der Künstlergarderobe ist diesmal nur Dekoration. Der Hemmoorer Rockmusiker Thees Uhlmann ist unter die Schriftsteller gegangen.

Die Gitarre in der Künstlergarderobe ist diesmal nur Dekoration. Der Hemmoorer Rockmusiker Thees Uhlmann ist unter die Schriftsteller gegangen.

Foto:

Cuxland

Thees Uhlmann rockt den Literaturbetrieb

Von Heike Leuschner
21. März 2016 // 17:31

Im Musikgeschäft ist Thees Uhlmann aus Hemmoor (Kreis Cuxhaven) seit einem Vierteljahrhundert zu Hause. Mit seinem ersten Roman "Sophia, der Tod und Ich" hat er jetzt auch den Literaturbetrieb gerockt. Rund 80.000 Bücher hat er seit Oktober verkauft. Ein Erfolg, mit dem sich der 41-Jährige nur langsam identifizieren kann.

Frontmann der Hamburger Band Tomte

Begonnen hat alles vor zwölf Jahren, als ihm seine Lektorin gegen 2000 Euro Vorschuss als Romanautoren verpflichtete. Damals feierte Uhlmann gerade als Frontmann von Tomte Erfolge, einer Hamburger Band, die er selbst mitgegründet hat. Uhlmann schrieb die Songs.

Thees Uhlmann wollte Vorschuss für Buch zurückzahlen

Später wollte Uhlmann den Vorschuss an den Verlag zurückzahlen. Doch Kiepenheuer & Witsch wartete lieber. Genauso wie Uhlmann. Auf eine Idee. „Ich wollte eine unterhaltsame Geschichte aufschreiben, die eine gewisse Schwere hat“, erzählt Uhlmann. Nach sechs Wochen Grübeln am Küchentisch in seiner Berliner Wohnung war sie da: Der Tod klingelt an der Tür eines Mannes, um ihn abzuholen. Doch der ist nicht bereit, innerhalb der nächsten drei Minuten zu sterben. Stattdessen nimmt er den Tod und seine Exfreundin Sophia mit auf eine Zugreise zu seiner Mutter und seinem Sohn (Leseprobe).

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1675 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger