Der im Heidekreis getötete Wolf (das Symbolfoto zeigt einen europäischen Wolf) stammte aus dem Cuxland-Rudel.

Der im Heidekreis getötete Wolf (das Symbolfoto zeigt einen europäischen Wolf) stammte aus dem Cuxland-Rudel.

Foto: Symbolfoto: Wagner/dpa

Cuxland
Der Norden

Toter Wolf im Heidekreis stammt aus dem Cuxland-Rudel

Von nord24
17. Januar 2018 // 17:58

Die DNA-Untersuchung beweist: Der Anfang Dezember 2017 im Heidekreis von einem Lastwagen überfahrene Wolf stammte aus dem Cuxland-Rudel. 

Rüde liegt an A27-Zubringer

Den Beweis lieferten die Untersuchungen des Kadavers im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) in Berlin und der Gewebeproben im Senckenberg-Institut in Gelnhausen, teilt der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) mit. Der Rüde lag in der Nähe von Walsrode auf dem Zubringer der A27 zur A7 in Richtung Hamburg.

Fähe wurde illegal erschossen

Damit sind seit dem Tod der Fähe im September 2016 zwei Nachkommen des Cuxland-Rudels tot in Niedersachsen aufgefunden worden. Das Muttertier des Cuxland-Rudels wurde illegal erschossen. Das Vatertier kann seit Oktober 2016 im Wolfsmonitoring nicht mehr nachgewiesen werden. Ein Jahr später war im Ammerland ein Nachkomme des Rudels ebenfalls illegal erschossen worden.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1375 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger