Auf Hochtouren laufen  auf der Fa¨hre "Kleinensiel" die Instandsetzungsarbeiten. Foto: Kistner

Auf Hochtouren laufen auf der Fa¨hre "Kleinensiel" die Instandsetzungsarbeiten. Foto: Kistner

Foto:

Cuxland

TÜV bestanden: Sandstedter Weserfähre fährt ab Montag wieder

Von Jens Gehrke
17. März 2016 // 20:00

Alle fünf Jahre geht die Sandstedter Weserfähre „Kleinensiel“ eine Woche lang für den „Schiffs-TÜV“ in die Werft nach Bremerhaven. Dort wird sie auf Herz und Nieren geprüft und überholt. Die Fahrgäste müssen daher in dieser Woche auf die Fähre verzichten, ab Montag wird sie Autos und Passagiere wieder sicher von Sandstedt nach Brake über den Fluss bringen.

Ergebnis: Der Rumpf ist in Ordnung

In der Bremerhavener Bredo-Werft wird die Fähre derzeit von Rost befreit, teilweise wird sie auch neu gestrichen. Die Stahlplatten wurden überprüft. Alles in Ordnung, heißt es. „Wir haben sie auch gut gepflegt“, findet der Inhaber, SBS-Geschäftsführer Peter Schultze.

Betreiber: "Wir haben sie gut gepflegt"

Geplant ist, dass die „Kleinensiel“ am Montag, 21. März, pünktlich um 5.20 Uhr in Brake-Golzwarden und zehn Minuten später ab Sandstedt wieder den Fährbetrieb über die Weser aufnimmt.  Weitere Informationen sind unter 01 76/22 64 78 76 abrufbar.

Wesertunnel statt Weserfähre

Autofahrer mussten in dieser Woche den Umweg über den Wesertunnel machen oder die Fähren in Bremen-Nord oder in Bremerhaven nutzen, um von hüben nach drüben zu gelangen.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1615 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger