Manja Janzen aus der Gemeinde Hagen stillt ihr neun Monate altes Baby und ihre fast vierjährige Tochter.

Manja Janzen aus der Gemeinde Hagen stillt ihr neun Monate altes Baby und ihre fast vierjährige Tochter.

Foto: Lothar Scheschonka

Cuxland

Umfrageergebnis: Viele empfinden Langzeitstillen als „seltsam“

23. September 2021 // 18:07

Langzeitstillen empfinden viele Menschen in Bremerhaven und dem Cuxland als „seltsam“. Das hat eine Umfrage von Nord24 ergeben.

Die Meinungen gehen auseinander

Die meisten Eltern in Deutschland sind sich einige: Stillen ist das Beste für das Kind. Doch wenn Mütter länger als ein Jahr stillen dreht sich das Stimmungsbild gewaltig. Während einige der Überzeugung sind, dass Kinder vom Langzeitstillen enorm profitieren, halten andere das für falsch oder sogar pervers. Auch in unserer Region scheiden sich die Geister an dem Thema.

Nicht länger als ein Jahr

Das Ergebnis der Nord24-Umfrage auf Instagram war jedoch eindeutig: Nur 114 Personen gaben an das Langzeitstillen sei „total natürlich“, während 739 Personen es als „seltsam“ empfinden. Damit stehen 87 Prozent der Befragten dem Thema kritisch gegenüber. Die Mehrheit ist überzeugt, dass ein natürliches Abstillalter bei spätestens einem Jahr liegt.

Warum einige das Langzeitstillen vehement ablehnen und andere darauf schwören, lest ihr bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1105 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger