Die Lehrergewerkschaft GEW hat für Donnerstag auch in Teilen des Cuxlandes zu Warnstreiks aufgerufen

Die Lehrergewerkschaft GEW hat für Donnerstag auch in Teilen des Cuxlandes zu Warnstreiks aufgerufen

Foto: Symbolfoto: Colourbox

Cuxland
Der Norden

Unterrichtsausfälle im Cuxland möglich: Lehrer wollen streiken

Von Christoph Käfer
7. Februar 2017 // 15:50

In der Stadt und im Landkreis Cuxhaven kann es am Donnerstag zu Unterrichtsausfällen kommen. Die Lehrergewerkschaft GEW hat zum Streik aufgerufen.

Warnstreiks angekündigt

Im Tarifkonflikt mit den Bundesländern hat die Lehrergewerkschaft GEW für Donnerstag Warnstreiks angekündigt. Betroffen sind Schulen unter anderem in Cuxhaven, Bederkesa, Debstedt, Stadt und Region Hannover, Braunschweig, Wolfsburg, Göttingen, Peine, Osterode, Osnabrück, Stade, Nienburg, Hildesheim und Hameln.

Verschiedene Berufsgruppen streiken

Das teilte Rüdiger Heitefaut, GEW-Sekretär für Tarifpolitik, am Dienstag mit. Beteiligen würden sich sozialpädagogische Fachkräfte, Schulsozialarbeiter, Schulassistenten und tarifbeschäftigte Lehrkräfte.

18 000 Tarifbeschäftigte

Bei der zweiten Verhandlungsrunde für den öffentlichen Dienst der Länder Ende Januar hätten die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt, begründete Heitefaut die von den Gewerkschaften GEW, GdP und Verdi ausgerufenen Arbeitsniederlegungen. Nach GEW-Angaben gibt es rund 18 000 Tarifbeschäftigte an Schulen in Niedersachsen und etwa 78 0000 Beamte im Schuldienst.

Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
182 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger