Richtung Wesertunnel gab es nach dem tödlichen Unfall auf der B437 lange Staus.

Richtung Wesertunnel gab es nach dem tödlichen Unfall auf der B437 lange Staus.

Foto: Scheschonka

Cuxland
Wesermarsch

Vollsperrung auf B437 nach Unfall mit zwei Toten am Wesertunnel

Von Matthias Berlinke
22. Juni 2018 // 16:51

Tödlicher Unfall kurz vor dem Wesertunnel: Auf der B437 zwischen der Autobahn-Anschlussstelle Stotel und Dedesdorf geriet ein 45-jähriger Autofahrer am Freitagnachmittag in den Gegenverkehr. Er prallte gegen einen entgegenkommenden Laster. Der Autofahrer und sein Beifahrerin waren auf der Stelle tot.

Auf dem Weg zum Wesertunnel

Der Autofahrer war auf dem Weg in Richtung Wesertunnel. Warum er seine Spur nicht halten konnte, ist unklar. Die Beifahrerin des Mannes konnte bisher nicht identifiziert werden. Das Auto wurde nach Angaben der Polizei komplett zerstört. Der 25-jährige Fahrer des Lastwagens aus Osnabrück blieb bei dem Unfall unverletzt, erlitt jedoch einen schweren Schock.

Staus in beide Richtungen

Die B437 wurde voll gesperrt. Während der Rettungsarbeiten staute sich der Verkehr immer weiter. Zeitweise standen die Fahrzeuge bis zur Autobahn-Anschlusstelle. Ortskundige Autofahrer wurden gebeten, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren. In der Südröhre des Wesertunnels – von Rodenkirchen in Richtung Dedesdorf – wurden die Fahrzeuge blockweise vorbeigelassen. Die Sperrung soll noch am Freitagabend aufgelöst werden.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
671 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger