Ein graubraun gefleckter Esel hat die Schnauze für sein I-Ah weit aufgerissen.

Esel wie Loui wiehern nicht, sie schreien. Ihr charakteristisches I-Ah ist unverkennbar.

Foto: Ulrike Höck

Cuxland

Wanhöden: Ein Esel kommt selten allein

18. Januar 2022 // 16:05

Der Esel ist das Haustier des Jahres 2022: Über ihren schlechten Ruf, das Leben und Lachen mit den Samtschnuten

Du dummer Esel?

Der Esel ist das Haustier des Jahres 2022! Dabei hat er mit allerhand Vorurteilen zu kämpfen. Dummer Esel? Stimmt nicht. Die klugen Tiere wägen bei Bedrohung genau ab: Ruhe bewahren oder flüchten? Sie haben auch ein feines Gespür. Deswegen werden sie heute gerne zur tiergestützten Therapie eingesetzt. Zwei Esel sind besonders in Wanhöden bekannt: Loui und Lisa von Melinda Dusdal-Wintjen und Jürgen Wintjen.

Der Esel-Steckbrief

  • Wissenschaftlicher Name: Equus asinus asinus
  • Größe: bis 135 Zentimeter hoch
  • Gewicht: bis 450 Kilogramm schwer
  • Lebensdauer: bis 50 Jahre
  • Lebensraum: karge, felsige Gebiete z. B. in Nordafrika
  • Hausesel stammen vom afrikanischen Esel ab, daneben gibt es auch den asiatischen Esel
  • Aussehen: Klassisch grau mit schwarzem Strich, Hausesel können auch anders gefärbt sein, die Mähne ist kurz und steht ab
  • Ernährung: Heu und Gras, in der Wildnis auch Disteln und Gestrüpp. Als Haustiere auch Äpfel, altes Brot, Karotten und andere Leckerlis

Quelle: geo.de

Worauf es bei der Eselhaltung ankommt und wie die Esel das Leben der Wintjens bereichern, liest Du in der NORDSEE-ZEITUNG oder schon jetzt auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1579 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger