Polizei und Volksbank starten Aktion für Kunden, um über Enkeltrickbetrügerei aufmerksam zu mache Julia Przybilowski (links) und Maja von Oehsen zeigen die Umschläge mit Informationen für die Kundschaft.

Polizei und Volksbank starten Aktion für Kunden, um über Enkeltrickbetrügerei aufmerksam zu mache Julia Przybilowski (links) und Maja von Oehsen zeigen die Umschläge mit Informationen für die Kundschaft.

Foto: Arnd Hartmann

Cuxland

Wie ein Umschlag vor dem Enkeltrick schützt

5. August 2021 // 20:00

Ein älterer Kunde kommt an den Schalter und möchte Tausende Euro abheben - im Glauben, dass es für einen familiären Notfall ist. Genau bei solchen Fällen soll nun ein Briefumschlag helfen.

Angestellte geben Hinweis

„Haben Sie den Geldbetrag abgehoben, weil Sie angerufen wurden?“ steht unter anderem auf den Umschlägen, die die Polizei in Bank- und Sparkassenfilialen im Cuxland verteilt hat. Die Angestellten der Geldinstitute sollen Summen, bei denen sie skeptisch werden, immer darin verpackt übergeben.

Umschläge sind „super Sache“

So sollen Kundinnen und Kunden vorm sogenannten „Enkeltrick“ oder anderen Betrugsversuchen bewahrt werden und die Polizei rufen. „Die Umschläge sind eine super Sache“, sagt Volksbank-Chef Frank Koschuth.

Wie das funktioniet und wo genau die Umschläge bereits einen Betrug verhindern konnten, das lest ihr schon jetzt auf NORD|ERLESEN und am Montag in der Nordsee-Zeitung.

Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
178 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger