Verschlickt: Olaf Schmidts Krabbenkutter „Claudia“ hat den geringsten Tiefgang aller Kutter im Wremer Hafen. Doch auch er hat derzeit bei Hochwasser Mühe, sein Schiff im Hafen zu manövrieren.

Verschlickt: Olaf Schmidts Krabbenkutter „Claudia“ hat den geringsten Tiefgang aller Kutter im Wremer Hafen. Doch auch er hat derzeit bei Hochwasser Mühe, sein Schiff im Hafen zu manövrieren.

Foto: Heike Leuschner

Cuxland

Wremen: Krabbenkutter hocken auf Schlick

30. Juli 2020 // 19:05

Der Wremer Hafen verschlickt immer mehr. Weil die Kutterfischer kaum noch manövrieren können, überlegen sie, in Kürze nach Bremerhaven umzuziehen.

Problem: Defektes Siel

Nach einem Defekt in einem verschließbaren Gewässerdurchlass (Siel) Anfang April ist der Kutterhafen in Wremen nicht mehr gespült worden. Die Folge: Der Schlick wächst immer mehr auf. Auch das Sieltor selbst ist bis auf einen kleinen oberen Teil versandet.

Mehr erfahrt ihr bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1117 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger