Beim Freiwilligendienst im NABU-Schullandheim müssen die Bufdis auch vor Schulkindern bestehen und ihnen die Tiere auf Fütterungsrunden näherbringen.

Beim Freiwilligendienst im NABU-Schullandheim müssen die Bufdis auch vor Schulkindern bestehen und ihnen die Tiere auf Fütterungsrunden näherbringen.

Foto: . Foto: Nabu Schullandheim Dreptefarm

Cuxland

Wulsbüttel: Bufdis für die Dreptefarm gesucht

Autor
Von nord24
31. Mai 2021 // 19:05

Eine reizvolle Aufgabe bietet das Schullandheim Dreptefarm in Wulsbüttel jungen Schulabsolventen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes.

Bedrohte Haustierrassen

Wie der NABU-Landesverband Bremen und das Schullandheim Dreptefarm mitteilen, bietet die Einrichtung in Wulsbüttel Stellen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) ab dem 1. September an. Auf der Farm geht es nicht nur darum, Ställe und Weiden bedrohter Haustierrassen sauber zu halten. Beim Freiwilligendienst im NABU-Schullandheim müssen die Bufdis auch vor Schulkindern bestehen und ihnen die Tiere auf Fütterungsrunden näherbringen. „Unsere Stellen sind nicht zum Ausruhen gedacht“, warnt der Schullandheim-Vorsitzende Sönke Hofmann: „Dafür kann man Kindern Schlüsselerlebnisse in der Natur ermöglichen.“

Mit den Klassen arbeiten

Die drei BFDler auf der Dreptefarm seien in die Abläufe des Hauses eng eingebunden und dürften auch mit den Klassen arbeiten und dabei sich und ihre Wirkung ausprobieren. Sie wohnten in einem eigenen Häuschen auf dem Gelände und bekämen ein Taschengeld von 240 Euro im Monat.

Besondere Verantwortlichkeit

„Die Fütterungsrunden und Bastelaktionen sollen die Freiwilligen nach der Einarbeitung selbstständig mit den Klassen durchführen“, betont Hofmann die besondere Verantwortlichkeit der jungen Freiwilligen. Zwar führten die Klassenlehrer Aufsicht, die Begeisterung zu wecken und die Kinder zum Mitmachen zu motivieren sei aber Aufgabe der BFDler. Auch bei den Freizeiten des NABU seien die Bufdis als verantwortliche Teamer dabei.

Zweitägiges Probearbeiten

Damit beide Seiten einen realistischen Eindruck voneinander bekommen, lädt das Schullandheim die Bewerber für zwei Tage samt Übernachtung zum Probearbeiten ein. Bewerbungen können per Mail (schullandheim@nabu-bremen.de) eingereicht werden. Weitere Infos gibt es online oder telefonisch unter 0421/48444870.

Immer informiert via Messenger
2 G bei den Fischtown Pinguins - findet ihr das Ordnung?
202 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger