Chor und Dirigent

Am Sonntag erklingt Brahms im Bremer Dom Domsheide 8.

Foto: Stefan Schmidbauer

Kultur

Johannes Brahms: Weltliche Musik für Chor und Klavier

Brahms erklingt wunderbar im Bremer Dom

7. Oktober 2021 // 13:00

Die Bremer Kantorei St. Stephanie spielt am Sonntag, 10. Oktober, weltliche Musik für Chor und KIavier im Bremer Dom, Domsheide 8.

Am Sonntag, 10. Oktober, nimmt die Bremer Kantorei St. Stephani nach fast zwei Jahren Zwangspause durch die Pandemie ihre Konzerttätigkeit wieder auf. Jeweils um 17 Uhr und 19.30 Uhr erklingt weltliche Musik für Chor und Klavier von Johannes Brahms – unter anderem die Liebeslieder-Walzer op. 52 und die „Zigeunerlieder“ op. 103.

Beide Zyklen gehören zu den schönsten und beliebtesten Werken des Komponisten. Wunderbare Melodien und der heitere Charakter sowie das anspruchsvolle Niveau machte die Musik in der Fachwelt ebenso beliebt wie beim Publikum.

Brahms empfand Hochachtung vor der Qualität, Kunstfertigkeit und Virtuosität der Bevölkerungsgruppe der Roma, so dass er sich immer wieder daran orientierte und in vielen seiner Kompositionen zitierte. Falsch mag der Begriff „Zigeuner“ damals schon gewesen sein, war aber, wie Brahms ihn verstand und benutzte, in keiner Weise abfällig gemeint.

Die Ausführenden des Konzertes: Bremer Kantorei St. Stephani, Michael Meyer und Clemens Wiencke – Klavier. Dirigent: Tim Günther. Der Eintritt kostet 16 und 9 EURO – mit Bremen-Pass: 5 Euro. Die Tickets sind erhältlich bei Nordwest-Ticket, Restkarten gibt es an der Abendkasse. Vorbestellungen sind nicht möglich.

Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
610 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger