Der idyllisch angelegte Park am Klinikum Reinkenheide lädt zum Verweilen und Spazierengehen ein. Hier kann man nach einem anstrengenden Tag chillen.

Der idyllisch angelegte Park am Klinikum Reinkenheide lädt zum Verweilen und Spazierengehen ein. Hier kann man nach einem anstrengenden Tag chillen.

Foto: Helmut Gross

Freizeit
Anzeige

Bremerhaven – ein Herbst-Traum

Von Michael Humboldt
19. Oktober 2021 // 09:00

Im Herbst stellt sich ja immer das Gefühl der Vergänglichkeit ein. Nach dem Sommer werden die Tage kürzer, die Blätter der Bäume färben sich bunt und natürlich wird auch das Wetter ungemütlicher. Doch eine Seestadt wie Bremerhaven hat auch in dieser dunkleren Zeit viele Leuchttürme zu bieten.

Die allergrößte Sensation ist natürlich das Wasser – die Weser und ihr Weg über die Nordsee in die weite Welt. Nur ganz wenige Großstädte in Deutschland können diese Attraktion aufweisen. Schon am Hauptbahnhof, der zwischen Cuxhaven, Bremen, Buxtehude oder Hamburg Verbindungen in alle Richtungen ermöglicht, kann es nicht schnell genug gehen, um vor den Havenwelten endlich wieder in die Weite zu blicken. Das ermöglichen die komfortablen Busverbindungen rund um Bremerhaven in wenigen Minuten.

Historisches Museum

Links im Busfenster erblickt man nach einigen hundert Metern zunächst das Historische Museum, das gerade Werbung für Bremerhaven macht – natürlich und mit Recht. Fotografien, Dokumente und Exponate zeigen dort eindrucksvoll die lange Geschichte seit der Stadtgründung vor fast 200 Jahren. Eine Sonderausstellung erzählt von berühmten Besuchern, blauen Wellen und schrägen Vögeln.

Hinter dem Museum ermöglicht die Weserfähre zu allen Jahres-
zeiten den Brückenschlag in die Wesermarsch zu Städten wie Nordenham, Brake und dem beliebten Landstrich Butjadingen.

Aussichtsplattform

Wer aus dem Bus steigt, passiert das spektakuläre U-Boot Wilhelm Bauer, das Erinnerungen an den Kino-Evergreen „Das Boot“ weckt, und weiter geht es von den Havenwelten erst einmal zum Atlantic Hotel Sail City. Der Blick von der Aussichtsplattform in 86 Meter Höhe suggeriert fast schon weit über das Meer die Nähe zu New York. Nicht umsonst heißt eine legendäre Kneipe im Hafen von Bremerhaven ja auch „Die letzte Kneipe vor New York“.

Shoppen in Bremerhaven

Bremerhaven vergleicht sich gern mit anderen Orten. Tatsächlich gibt es eine ähnlich raue Melancholie wie in der englischen Hafenstadt Liverpool. Bands wie die Beatles könnten auch hier in diesem einzigartigen Flair ihren Weg in die Musik-Historie antreten. Vor dem imposanten Columbus Center, das die ganze Palette eines Einkaufs-Traums bietet, gibt es im Mein Outlet Shopping Center tolle Marken-Artikel und Schnäppchen. Dazu natürlich eine hochkarätige Gastronomie.

Weltreise oder Zoo

Wem das Meer vor Ort nicht reicht, kann im futuristischen Klimahaus eine Reise um die Welt antreten oder im benachbarten Zoo am Meer die Brücke zu den Meeresbewohnern schlagen.

Einige Meter weiter bietet an Herbstabenden auch das Stadttheater eine der technisch modernsten Bühnen Europas mit einer unvergleichlichen kulturellen Vielfalt. Natürlich sollte man danach beim Gang durch die Fußgängerzone die Möwen im Blick haben, die gerne mal kulinarische Snacks aus der Hand entführen. Aber auch sie stehen ja für das melancholische Fernweh-Gefühl von Bremerhaven.

Fischereihafen

Nun geht es weiter in Richtung Fischereihafen, wo die Kulinarik ein wahres Spektakel erlebt. Fisch-Restaurants, maritime Geschäfte und Bistros mit köstlichen Meeresfrüchten bilden dort eine märchenhafte Freizeit-Oase. Zudem kann man dort die GERA, den letzten noch erhaltenen deutschen Seitentrawler, bewundern. Das einzige schwimmende Museum zur Geschichte der Hochseefischerei ermöglicht faszinierende Einblicke in eine längst vergangene Arbeitswelt.

Auf der rund 66 Meter langen Außenstelle des Historischen Museums Bremerhaven ist vor über 50 Jahren die Zeit stehen geblieben. Vom Schleppnetz auf dem Fangdeck über die Kochtöpfe zur Kombüse bis in der Kapitänskammer ist noch alles an seinem Platz.

HafenBus

Wer das alles wie im Film an sich vorbeiziehen lassen will, sollte den HafenBus nehmen, der am Deutschen Schifffahrtsmuseum startet, durch die Havenwelten entlang der vielen Museen und touristischen Attraktionen führt und dann in den Welthäfen landet. Mit ihm erlebt man das Geschehen der größten Hafen- und Werftbetriebe auch in den sonst unzugönglichen Sperrgebieten der Überseehäfen und erblickt die luxuriösen Kreuzfahrtschiffe und zahlreichen Ozeanriesen der Weltmeere ganz hautnah.

Entspannung

Natürlich lässt es sich in Bremerhaven auch im Herbst einfach nur chillen. So bietet der Bürgerpark vielfältige Möglichkeiten für die herbstliche Freizeitgestaltung. Naturnahe Waldbereiche, offene Wiesenflächen sowie Fitness-Parcours und Finnbahn laden zur Entspannung und Bewegung ein. Kinder finden ihren Spaß auf dem Spielplatz und erfreuen sich an den Tieren im Gehege. Hier können Ziegen und Schafe gestreichelt werden. Klar, man kann auch den Bus, das Fahrrad oder das Auto nehmen und hochfahren in den Speckenbütteler Park, wo die Fitness ihr Fest feiert. Der Gesundheitspark bietet tolle Freizeitangebote, einen Teich und die „Allee der heilenden Bäume“, die 52 Bäume mit 13 Baumarten umfasst, die als heilwirksam gelten. Auf dem Yin und Yang-Platz können die Besucher selbst die Größe der Wasserfontäne im Bootsteich steuern. Kinder können drei Spielbereiche erobern und auf dem Drachenspielplatz mit „Interaktiver Schmetterlingswiese“ nach Herzenslust klettern und toben.

So ist Bremerhaven ein wahrer Herbst-Traum. Ob in der heißen Sauna im BAD 2 oder bei einem Konzert im Veranstaltungstempel der Stadthalle. Jürgen Drews erzählte hier seinen Fans, dass er mal eine große Liebe in dieser Stadt hatte. Aber wahrscheinlich waren die beiden nie im piccolo teatro in der Alten Bürger, im Musik-Tempel Pferdestall, im Figurentheater oder im Capitol. Sonst wäre Jürgen Drews vielleicht heute noch mit seiner damaligen Liebe ein Bremerhavener.

Von der Aussichtsplattform auf dem Sail City genießen die Besucher einen tollen Ausblick auf Bremerhaven.

Von der Aussichtsplattform auf dem Sail City genießen die Besucher einen tollen Ausblick auf Bremerhaven.

Foto: Lina-Amarie Selimi/Erlebnis Bremerhaven

Das U-Boot Wilhelm Bauer weckt Erinnerungen an den Kino-Klassiker „Das Boot“.

Das U-Boot Wilhelm Bauer weckt Erinnerungen an den Kino-Klassiker „Das Boot“.

Foto: Vanessa Wilke/Erlebnis Bremerhaven

Der Bürgerpark bietet vielfältige Möglichkeiten für die herbstliche Freizeitgestaltung.

Der Bürgerpark bietet vielfältige Möglichkeiten für die herbstliche Freizeitgestaltung.

Foto: Tanja Mehl/ Erlebnis Bremerhaven

Ein abendlicher Spaziergang entlang des Geesteufers lässt den Alltagsstress vergessen.

Ein abendlicher Spaziergang entlang des Geesteufers lässt den Alltagsstress vergessen.

Foto: Mailin Knoke/Erlebnis Bremerhaven

An der „Allee der heilenden Bäume“ wachsen 13 Baumarten, die als heilwirksam gelten.

An der „Allee der heilenden Bäume“ wachsen 13 Baumarten, die als heilwirksam gelten.

Foto: LinaAmarie Selimi/Erlebnis Bremerhaven

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
2041 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger