Online-Register für Organspende-Entscheidung

Foto: vk

Lotse
Anzeige

Online-Register für Organspende-Entscheidung

18. Oktober 2021 // 12:00

Die Organspende nach dem Tod ist in Deutschland eine freiwillige Entscheidung. Um die Bereitschaft zur Organspende zu fördern, hat die Bundesregierung das Gesetz zur „Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende“ bereits 2020 beschlossen. Es soll voraussichtlich ab März 2022 in Kraft treten.

Das Gesetz sieht unter anderem vor:

Entscheidung in Online-Register dokumentieren:
In einem neuen bundesweiten Online-Register kann künftig jeder Bürger ab 16 Jahren seine Entscheidung für oder gegen die Organspende eintragen. Die Erklärung ist freiwillig und kann jederzeit geändert oder widerrufen werden.

Bereitschaft zur Organspende wird regelmäßig abgefragt: Wer einen neuen Personalausweis oder ähnliche Dokumente auf dem Amt abholt, erhält künftig auch Informationsmaterial zur Organspende. Zudem informiert die Behörde über die Möglichkeit, sich direkt vor Ort in das Online-Register einzutragen.

Mehr Beratung: Hausärzte können ihre Patienten bei Bedarf künftig alle zwei Jahre über die Organ- und Gewebespende beraten.

Frühe Wissensvermittlung: Grundwissen zur Organspende wird in Erste-Hilfe-Kursen vor der Führerscheinprüfung vermittelt.

Wird man per Gesetz automatisch Organspender?
Die Organspende muss zu Lebzeiten entschieden werden. Alternativ kann das auch ein naher Angehöriger nach dem Tod entscheiden. Die Neuregelung führt also nicht dazu, dass man automatisch Organspender wird.

Ist die Eintragung im Online-Register Pflicht?

Die Eintragung ist freiwillig. Dennoch gilt: Wer eine Entscheidung trifft – für oder gegen die Organspende – und diese dokumentiert, entlastet damit auch seine Angehörigen. Liegt keine Entscheidung vor, müssen Angehörige diese treffen.

Löst das Online-Register den Organspendeausweis ab?

Den Organspendeausweis wird es auch weiterhin geben. Das Online-Register ist eine weitere Möglichkeit, die eigene Entscheidung für oder gegen eine Organspende zu dokumentieren. Einen Ausweis erhält man unter anderem hier: organspende-info.de > Organspendeausweis.

Weitere Informationen zum Thema Organspende gibt es unter

aok.de/organspende;

organspende-info.de;

bzga.de/was-wir-tun/organ-und-gewebespende

(hier ist der Organspendeausweis in 29 Sprachen zu finden)

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
614 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger