Mole 1: Nirgendwo sonst kann man so nah an die Schleuse heran.

Mole 1: Nirgendwo sonst kann man so nah an die Schleuse heran.

Foto: Jörg Reichert

Wissen

Brunsbüttel – Schleusen und tolle Ausblicke

20. Oktober 2021 // 11:00
Anzeigen

Direkt im Dreieck von Nordsee, Elbe und Kanal bietet die Hafen- und Schleusenstadt ein besonderes Erlebnis und imposante Ausblicke: Containerschiffe und Kreuzfahrtschiffe sind die Giganten auf dem Wasser und zum Greifen nah.

Nicht nur früher von hoher Bedeutung, sondern auch heute noch dient der Nord-Ostsee-Kanal als Wegverkürzung und spart den Seeschiffen bis zu 400 Seemeilen (740,8 km). Egal, ob Überseeschiff, Frachter oder Segelboot, der Kanal ist somit die meistfrequentierte Wasserstraße für die Schifffahrt überhaupt.

Dort, wo die Elbe in den Kanal mündet, steht eine der größten Schleusenanlagen der Welt. Die verschiedenen Schleusen machen die Anlage zu einem echten maritimen Koloss; dieser ist nahezu vergleichbar mit den Anlagen in Panama und Suez. In Brunsbüttel werden jährlich rund 30.000 Schleusungen durchgeführt. Wir lassen Sie dabei sein. Ganz bestimmt wird die Schleusenführung eines Ihrer großen Erlebnisse bei uns! Ein Spaziergang entlang des Deiches, vorbei an Mole 4 und dem Alten Hafen, mit Blick auf die Flusslandschaft der Elbe sorgt für das norddeutsche Feeling.

Geheimtipp

Achtung! Wir verraten Ihnen unseren Geheimtipp: Mole 1. Ihr Besuch bietet Ihnen noch einmal eine komplett andere Sicht auf die Elbe, den Kanal und die Schleusen. Wie Sie dort hinkommen? Einfach mit der kostenfreien Kanalfähre an das andere Ufer übersetzen und Richtung Schleuse laufen. (vk)

Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
2996 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger