Junge Leute in Arbeitskleidung

Mit Einstiegsqualifizierung in den Beruf starten.

Foto: Panthermedia/Arbeitsagentur

Wissen

ARGE hilft bei Ausbildungssuche

Langzeitpraktikum eine Chance für Jugendliche

14. Dezember 2021 // 09:40

Junge Leute, die noch keine Ausbildungsstelle gefunden haben, können bis Ende Februar noch eine Einstiegsqualifizierung ergattern.

Anzeigen

Mit der Einstiegsqualifizierung (EQ) als Langzeitpraktikum können Jugendliche, die bisher keinen Ausbildungsplatz finden konnten, auch nach dem üblichen Ausbildungsbeginn noch einen wichtigen Schritt in Richtung Ausbildung machen. Möglich ist das nun wieder seit Anfang Oktober.

Einstiegsqualifizierung

Noch bis zum 28. Februar 2022 können junge Leute, die am allgemeinen Ausbildungsmarkt keine freie Stelle finden konnten, eine Einstiegsqualifizierung (EQ) starten und Berufe sowie Arbeitgeber näher kennenlernen. Nach den Erschwernissen der Corona-Pandemie für Ausbildungsanbieter und -bewerber eine wichtige Chance, sich doch noch zu finden. Das ausführliche betriebliche Praktikum bereitet auf das Arbeitsleben vor, es schafft praktische Erfahrungen und ein erstes fachliches Know-how.

Kein Jahr verloren

Uwe Klimaschefski, Teamleiter der Berufsberatung, weiß: „So eine lange Praxiszeit im Betrieb schafft gute Voraussetzungen für spätere Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz. Häufig klappt es sogar im gleichen Betrieb, der schon das EQ-Praktikum betreut hat. Wichtig für die jungen Leute: Ihnen geht kein Jahr verloren, das vergebliche Bewerben am Ausbildungsmarkt 2021 wird sinnvoll ausgeglichen. Und sie können mit dem erworbenen Vorwissen gut gerüstet in eine anschließende Ausbildung durchstarten.“

Jugendliche wenden sich an die Berufsberatung unter Telefon 0800-4555500 (kostenfrei). www.arbeitsagentur.de

Was haltet ihr vom Gendern?
934 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger