Team Goldschmied Hornung-Groen

Inhaber und Goldschmied Jan Müller (rechts) mit seinem Team: Irina Bachmann (links), Sandra Lübben und Nils Nyberg, der bereits seit 1983 dabei ist.

Foto: Hirschberg, Archiv NZ

Bremerhaven
Anzeige

Bremerhaven

100 Jahre Goldschmiede Hornung Groen

Autor
Hirschberg, Britta
1. Juni 2022 // 08:30

1922 wurde die Goldschmiede Hornung in Bremerhaven gegründet. Seit 2004 ist sie unter dem Namen Hornung Groen mit Sitz in der Bürgermeister-Smidt-Straße 98 bekannt. Dort werden in filigraner Handarbeit Eigenkreationen zum Leben erweckt.

Anzeigen

Start in die Selbstständigkeit

Die hohe Kunst der Goldschmiedearbeit finden Liebhaber von Schmuckunikaten bei Hornung Groen mitten im Herzen der Seestadt, in der Fußgängerzone „Bürger“. Angefangen hatte alles am Neumarkt in Geestemünde, wo sich 1922 der Goldschmiedemeister Rudolf Hornung selbstständig gemacht hatte.

Jahre nach dem Krieg

Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Goldschmiede im September 1944 vollkommen zerstört. Nach Kriegsende, im Mai 1945, begann der Wiederaufbau in der Hafenstraße. Dort konnte 1946 ein neues Geschäft mit Werkstatt eröffnet werden. Das Arbeiten sei zu jener Zeit allerdings abenteuerlich gewesen – so geht es aus einer Anzeige zum 75-jährigen Jubiläum aus dem Jahre 1997 hervor. Gas und Strom seien nur stundenweise verfügbar gewesen. In dieser turbulenten Zeit machten der Sohn des Gründers, Bernhard Hornung, 1948 und Tochter Else Hornung 1950 ihre Meisterprüfung im Goldschmiedehandwerk. Nach dem Aufbau eines Wohnhauses in der Hohenstaufenstraße in Geestemünde, wurde die Werkstatt dorthin in den Keller verlegt.

/
Einst wurde die Goldschmiede Hornung am Neumarkt in Geestemünde gegründet.
Einst wurde die Goldschmiede Hornung am Neumarkt in Geestemünde gegründet.

© vk

Ein Turmalin-Edelstein antik mit Altschliffdiamant.
Ein Turmalin-Edelstein antik mit Altschliffdiamant.

© vk

1965 zog die Goldschmiede Hornung an ihren jetzigen Standort in die „Bürger“.
1965 zog die Goldschmiede Hornung an ihren jetzigen Standort in die „Bürger“.

© vk

Jetziger Standort

1965 zog die Goldschmiede an ihren jetzigen Standort in die Bürgermeister-Smidt-Straße 98. Nach dem Tod von Bernhard Hornung im Jahr 1989 übergab Else Hornung das Geschäft an Hans-Joachim Frost, der es gemeinsam mit seiner Frau Annegret bis 2004 weiterführte. Nach der Übernahme wurden auch die Werkstatträume in die „Bürger“ verlegt. Im April 2004 kam es schließlich unter Rüdiger Groen von der gleichnamigen Goldschmiede in der „Bürger“ zum Zusammenschluss mit der Goldschmiede Hornung.

Überwiegend Unikate

Im April 2018 hat Jan Müller die etablierte Goldschmiede übernommen. Der gebürtige Lübecker hatte schon immer Interesse an Schmuckkreationen gehabt. „Die Kunst kommt vom Künstler“, betont der 36-Jährige. „Ganz oft ist es bei uns so, dass wir einfach Ideen aus dem Kopf ziehen und sie entwickeln. Somit ist bei uns im Prinzip alles ein Unikat. Serienschmuck haben wir kaum.“

Rabattaktion

Zum 100-jährigen Jubiläum und als Dank für die Kundentreue startet die Goldschmiede Hornung Groen heute, am 1. Juni, eine Rabattaktion unter dem Motto „100 Jahre – 10 Prozent“. „Unsere Kunden bekommen 10 Prozent auf alles, was bei uns im Lager ist.“ Bis Ende Juli solle die Jubiläumsaktion angeboten werden. (bhi)

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
687 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger