Ein Mitarbeiter des US-Onlineversandhändlers Amazon begleitet als sogenannter «Scout Ambassador» den «Amazon Scout» Lieferroboter, der testweise durch eine Nachbarschaft im Stadtviertel Midtown fährt.

Ein Mitarbeiter des US-Onlineversandhändlers Amazon begleitet als sogenannter «Scout Ambassador» den «Amazon Scout» Lieferroboter, der testweise durch eine Nachbarschaft im Stadtviertel Midtown fährt.

Foto: Mark Hertzberg/ZUMA Wire/dpa

Deutschland und die Welt

Amazon gibt Entwicklung von Lieferrobotern für Gehwege auf

Von dpa
8. Oktober 2022 // 21:00

Amazon stellt seine Tests kleiner Lieferroboter, die auf dem Gehweg fahren, ein. Das Entwicklungsteam sei aufgelöst worden.

Tests laufen seit drei Jahren

Amazon stellt seine Tests kleiner Lieferroboter, die auf dem Gehweg fahren, ein. Der weltgrößte Online-Händler hatte die Versuche seit drei Jahren unter anderem in einem Wohngebiet in der Nähe von Seattle gestartet. Das Entwicklungsteam sei aufgelöst worden und den Mitarbeitern sollten Jobs in anderen Bereichen des Konzerns angeboten werden, sagte eine Amazon-Sprecherin dem Finanzdienst Bloomberg.

Kühlboxen auf Rädern

Die Fahrzeuge sahen aus wie eine große Kühlbox auf sechs Rädern. An dem Projekt hätten weltweit rund 400 Leute gearbeitet, berichtete Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen. Die Idee eines autonomen Lieferroboters wolle man zwar weiter prüfen, aber das bisherige Konzept habe nicht funktioniert, schrieb der Finanzdienst. (dpa/dm)

Immer informiert via Messenger
Besucht ihr die Weihnachtsmärkte in der Region?
40 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger