Bildergalerie

/
Feuerwehrleute hatten in Lübeck (Schleswig-Holstein) alle Hände voll zu tun.
Feuerwehrleute hatten in Lübeck (Schleswig-Holstein) alle Hände voll zu tun.

© Foto: Bodo Marks/dpa

Zahlreiche Autos mussten in der Nacht  - auch in Lübeck - abgeschleppt werden.
Zahlreiche Autos mussten in der Nacht - auch in Lübeck - abgeschleppt werden.

© Foto: Bodo Marks/dpa

Sandsäcke sollten vor den Fluten schützen. Doch die Wasserstände gingen in der N...
Sandsäcke sollten vor den Fluten schützen. Doch die Wasserstände gingen in der Nacht so hoch, dass auch das in einigen Häusern nicht half.

© Foto: Bodo Marks/dpa

Das Wasser der Ostsee überflutete die Strandpromenade von Travemünde (Schleswig-...
Das Wasser der Ostsee überflutete die Strandpromenade von Travemünde (Schleswig-Holstein).

© Foto: Bodo Marks//dpa

Auch in Travemünde hieß es Land unter. Von der Strandpromenade war in der Nacht ...
Auch in Travemünde hieß es Land unter. Von der Strandpromenade war in der Nacht nicht mehr viel zu sehen.

© Foto: Bodo Marks/dpa

Durch den Sturm "Axel" wurden sogar Schiffe auf die Stege gedrückt.
Durch den Sturm "Axel" wurden sogar Schiffe auf die Stege gedrückt.

© Foto: Bodo Marks/dpa

Eine Absperrung stand in Lübeck (Schleswig-Holstein) an einer Straße, die zur Tr...
Eine Absperrung stand in Lübeck (Schleswig-Holstein) an einer Straße, die zur Trave führt.

© Foto: Bodo Marks/dpa

Nicht nur zahlreiche Autos mussten abgeschleppt werden. Auch an der Straße abges...
Nicht nur zahlreiche Autos mussten abgeschleppt werden. Auch an der Straße abgestellten Fahrräder standen Fahrräder versanken in den Fluten.

© Foto: Bodo Marks/dpa

Der Tag danach: Die Innenstadt von Lübeck steht noch unter Wasser. Das Hochwasse...
Der Tag danach: Die Innenstadt von Lübeck steht noch unter Wasser. Das Hochwasser der Trave ist nicht wie erwartet so schnell abgelaufen wie erwartet.

© Foto: Carsten Rehder/dpa

Besonders die Lübecker Altstadt war nach dem Sturm am Donnerstag besonders von d...
Besonders die Lübecker Altstadt war nach dem Sturm am Donnerstag besonders von dem Hochwasser der Trave betroffen.

© Foto: Carsten Rehder/dpa