Die Ärztin Thea-Charlotte Fritsch (r) impft den Patienten Ayhan Zirmak (l) mit der Boosterimpfung mit dem Impfstoff Biontech in der Heilig-Kreuz-Kirche in Kreuzberg.

Die vierte Corona-Impfung dürfte bald kommen.

Foto: Carsten Koall/dpa

Deutschland und die Welt

Corona: Stiko arbeitet an Empfehlung für vierte Impfung

Autor
Von nord24
3. Februar 2022 // 09:30

Die Ständige Impfkommission (Stiko) bereitet nach Angaben ihres Vorsitzenden Thomas Mertens eine Empfehlung für eine vierte Corona-Impfung vor.

Ständige Impfkommission blickt nach Israel

Jüngste Daten aus Israel ließen vermuten, dass eine vierte Dosis eine „gewisse Verbesserung beim Schutz vor Infektion und eine deutlichere Verbesserung beim Schutz vor schwerer Erkrankung“ bringe, sagte Mertens den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Die Stiko werde dazu demnächst eine Empfehlung abgeben. Dabei gehe es um eine zweite Auffrischungsimpfung mit den vorhandenen mRNA-Impfstoffen.

Grünen-Gesundheitsexperte Dahmen hält vierte Impfung in vielen Fällen für sinnvoll

In Israel haben bereits Hunderttausende eine vierte Impfung. Nach Menschen über 60, Immungeschwächten und medizinischem Personal können sie inzwischen alle Erwachsenen mit Vorerkrankungen in Anspruch nehmen. Grünen-Gesundheitsexperte Janosch Dahmen sagte: „Eine vierte Impfung mit den bisherigen Impfstoffen ist wahrscheinlich sinnvoll, wenn die Immunantwort nach drei Impfungen beispielsweise bei alten und schwerer Vorerkrankten zu schwach ist.“

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1605 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger