Das Gebäude der Arbeitnehmerkammer.

Das Gebäude der Arbeitnehmerkammer.

Foto: Ginter

Anzeige

Eine Kammer für Beschäftigte - Arbeitnehmerkammer Bremen

15. November 2022 // 11:00
Gesponsert von
Arbeitnehmerkammer Bremen Logo

In den Geschäftsstellen in Bremen, Bremen-Nord und Bremerhaven bietet sie ein breit aufgestelltes Angebot. Sei es der unverhoffte Jobverlust oder Kopfzerbrechen bei der anstehenden Steuererklärung – die Kammer informiert kostenlos.

Zahlreiche Dienstleitstungen

Das Gute daran: Jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer im Land Bremen ist automatisch Mitglied – das gilt auch für Minijobber und Auszubildende sowie Arbeitslose, die zuletzt ihren Arbeitsplatz hier hatten. Die Arbeitnehmerkammer bietet zahlreiche Dienstleistungen: Im persönlichen Gespräch vor Ort, telefonisch oder per E-Mail beraten Juristinnen und Juristen. Und auch Auszubildende können sich informieren. Es gibt Beratungen zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse und zu Weiterbildung und Berufskrankheiten.

Bei der Verbraucherzentrale zahlen Mitglieder für bestimmte Beratungen nur die Hälfte. In öffentlichen Veranstaltungen werden sowohl Rechtsfragen als auch politische Themen behandelt, daneben wird ein kulturelles Programm mit Lesungen, Musik und Kabarett geboten. Als nächstes steht unter anderem am 15. November das Thema „Familie und Beruf – Infos für Eltern und Pflegende?“ in Bremerhaven auf dem Programm.

Mitgliedermagazin BAM

Im Mitgliedermagazin BAM greift die Arbeitnehmerkammer Themenfelder aus der Arbeitswelt auf, die viele Beschäftigte bewegen. Zuletzt waren das die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Künstliche Intelligenz am Arbeitsplatz oder psychische Belastungen. Neben der Print-Ver-sion, die Interessierte kostenfrei abonnieren können, ist das Magazin auch online abrufbar.

Solidarische Beitragsbasis

Die Arbeitnehmerkammer finanziert sich über die Beiträge ihrer Mitglieder, die von der Höhe des Bruttoeinkommens abhängen. Der Arbeitgeber zieht den Mitgliedsbeitrag vom Gehalt ab und überweist ihn an das Finanzamt. Dieser prozentuale Beitragssatz ist sozial gerecht: Wer wenig verdient, zahlt auch wenig. Wer nur im Minijob arbeitet oder arbeitslos ist, ist beitragsfrei. Dieses System stellt sicher, dass die Kammer solidarisch und politisch unabhängig handeln kann.

Öffentliche Rechtsberatung

Menschen, die im Land Bremen wohnen und finanziell nicht die Möglichkeit haben, sich von einem Anwalt beraten zu lassen, können – sofern ihr Einkommen eine bestimmte Grenze nicht übersteigt – die öffentliche Rechtsberatung des Landes Bremen in der Arbeitnehmerkammer in Anspruch nehmen. Hier geht es etwa um Fragen im Familien-, Kaufvertrags-, Miet- oder Verbraucherinsolvenzrecht. Diese Beratung kostet zehn Euro.

Mitarbeiter Arbeitnehmerkammer Bremen

Ihr gutes Recht: Die Mitarbeiter der Arbeitnehmerkammer beraten Sie gern.

Foto: Arbeitnehmerkammer Bremen

Politische Entscheidungen

Außerdem unterstützt die Kammer die Politik mit Anregungen, Stellungnahmen und Gutachten. So kann sie sich bei politischen Entscheidungen einmischen – im Interesse der Beschäftigten. Auch Betriebs- und Personalräte können sich von der Arbeitnehmerkammer beraten lassen. (gsc)

Arbeitnehmerkammer Bremen

Lindenstraße 8, 28755 Bremen

0421 669500 www.arbeitnehmer-kammer.de

Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
480 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger