Eine Atemschutzmaske

Eine Lockerung der Schutzmaßnahmen sei laut SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach zu früh.

Foto: Daniel Karmann/ dpa

Deutschland und die Welt

Spahns Impfaktionswoche: Debatte über den "Freiheitstag"

19. September 2021 // 14:23

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zeigt sich zufrieden mit der Impfaktionswoche zum Schutz vor dem Coronavirus, doch er ist auch besorgt.

500.000 Erstimpfungen

Ungeimpfte sollten mit kreativen Aktionen vor Ort von einer Corona-Impfung überzeugt werden. „Wir haben in der Aktionswoche insgesamt rund 500.000 der wichtigen Erstimpfungen geschafft, etwa die Hälfte dürfte auf Aktionen zurückgehen", sagte der CDU-Politiker.

Spahn ist besorgt

Zwar steigen die Zahlen derzeit nicht weiter, doch Spahn zeigte sich besorgt über die große Gruppe Ungeimpfter in der älteren Bevölkerung: „Von den 24 Millionen Menschen im Alter über 60 Jahren sind knapp vier Millionen noch ungeimpft, das ist fast jeder sechste in dieser Risikogruppe", sagte der Minister. „Würde sich mit der sehr ansteckenden Delta-Variante ein Großteil dieser Gruppe innerhalb weniger Wochen infizieren, dann würden unsere Intensivstationen sehr unter Stress kommen", warnte Spahn.

Freiheitstag ethisch vertretbar?

Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, hat für den 30. Oktober die Aufhebung aller Corona-Beschränkungen gefordert. „Nach den Erfahrungen aus Großbritannien sollten wir auch den Mut haben zu machen, was auf der Insel geklappt hat. Also braucht es jetzt eine klare Ansage der Politik: In sechs Wochen ist auch bei uns Freedom Day!", sagte der Kassenärztechef und entfachte damit eine heftige Diskussion.

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hält dies für „nicht ethisch vertretbar". Die Welle der Pandemie, die dann käme, wäre zu groß, warnte der SPD-Politiker auf Twitter. Besser wäre eine Öffnung, wenn 85 Prozent geimpft seien. Bis dahin sollte die 2G-Regel gelten.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1435 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger