Eine Pflegekraft geht in einem Pflegeheim mit einer älteren Frau über einen Korridor.

Der Deutsche Pflegerat würde gern ein soziales Gesellschaftsjahr als Pflicht für alle Schulabgänger einführen.

Foto: picture alliance/dpa

Deutschland und die Welt

Fachkräftemangel: Pflegerat will Pflichtjahr für Schulabgänger

Autor
Von nord24
7. Dezember 2022 // 12:05

Angesichts des Fachkräftemangels in Sozial- und Pflegeberufen plädiert der Deutsche Pflegerat für ein verpflichtendes soziales Gesellschaftsjahr.

Mehr Aufmerksamkeit

Gelten soll es für alle Schulabgänger. "Das würde den so wichtigen Berufen in den Bereichen Gesundheit und Soziales mehr Aufmerksamkeit geben", sagte Pflegerats-Präsidentin Christine Vogler. Sie äußerte die Hoffnung, dadurch mehr junge Menschen für diesen Berufszweig zu finden.

Für Beruf begeistern

Vor allem viele junge Männer hätten in der Vergangenheit nur wegen ihres Zivildienstes ihre berufliche Laufbahn in der Pflege eingeschlagen, hob Vogler hervor. Einen ähnlichen Effekt verspricht sie sich von einem Gesellschaftsjahr: „So können Menschen für den Beruf begeistert werden, die vorher gesagt hätten: 'Das versuche ich gar nicht erst'."

Sozialgefüge kitten

Zwar würden die jungen Menschen während des Gesellschaftsjahres keine „professionelle Entlastung" bringen oder die pflegerische Versorgung sichern. Sie könnten aber "mit anpacken, lernen und darüber auch eine wichtige Rolle übernehmen, um das Sozialgefüge der Gesellschaft wieder stückweise zu kitten". Dieses sei in den vergangenen Jahren zunehmend aus den Augen verloren worden. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
598 abgegebene Stimmen