Das neue Gebäude des Jobcenters Bremerhaven

Das neue Gebäude des Jobcenters bietet viel Platz.

Foto: Lothar Scheschonka

Anzeige

Jobcenter: Diese Vorteile bringt der neue Standort

13. November 2021 // 00:00
Gesponsert von
Logo Jobcenter

Am Dienstag ist es soweit: das Jobcenter in Bremerhaven öffnet seine neuen Pforten in einem modernen Neubau auf dem alten Rickmers-Gelände. Wir haben für euch fünf Vorteile zusammengefasst, die der neue Standort mit sich bringt.

1. Vermittlung und Leistung unter einem Dach

Zum ersten Mal werden die Vermittlung und die Leistungsgewährung unter dem gleichen Dach sein. Für viele Kunden des Jobcenters bedeutet das eine große Erleichterung: Die bisherigen Gänge zwischen dem Stadthaus 3 und der Grimsbystraße entfallen und die Erreichbarkeit wird deutlich einfacher. Auch innerhalb des Gebäudes sind die Wege deutlich kürzer.

2. Agentur für Arbeit in unmittelbarer Nähe

Ein weiterer Vorteil: Auch die Agentur für Arbeit ist direkt nebenan. Nicht nur für die Kunden ist das ein klarer Vorteil, wie Joachim Ossmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bremen / Bremerhaven erklärt: "Ich verspreche mir davon deutliche Verbesserungen in der Zusammenarbeit und der internen Organisation.“

3. Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit

Auch die Erreichbarkeit des Jobcenters wird durch die zentrale Lage deutlich erleichtert. Gleich mehrere Buslinien halten an den beiden nahe gelegenen Haltestellen „Freigebiet / Arbeitsagentur“ und „Am Leher Tor“.

Fotostrecke
/
Die ersten Kisten kommen im neuen Jobcenter an.
Die ersten Kisten kommen im neuen Jobcenter an.

© Lothar Scheschonka

Der neue digi@haven im Jobcenter
Im neuen digi@haven stehen insgesamt zehn PCs für die Kundinnen und Kunden des Jobcenters bereit, um z.B. den Online-Service zu nutzen oder Bewerbungen zu schreiben.

© Lothar Scheschonka

Die hellen und modernen Arbeitsräume bieten viel Platz für ganzheitliche Beratungen.
Nina von Rittern, Geschäftsführerin des Jobcenters Bremerhaven zeigt die neuen, modernen Büroräume.

© Lothar Scheschonka

Die zentrale Lage des neuen Jobcenters bietet viele Vorteile. 
Die zentrale Lage des neuen Jobcenters bietet viele Vorteile.

© Lothar Scheschonka

4. Moderne und wertschätzende Umgebung

Das neue Gebäude schafft mit seinem großzügigen Empfangsbereich und den modernen Räumlichkeiten für die Beratungsgespräche die besten Bedingungen für eine wertschätzende Athmosphäre. „Die persönlichen Belange Aller können so viel besser berücksichtigt werden." ist Stadtrat Uwe Parpart überzeugt. So gibt es nun zum Beispiel auch Möglichkeiten für eine ganzheitliche Betreuung von Familien.

5. Optimierung des Online-Auftritts

Zum Umzug in das neue Gebäude gehört auch ein verbessertes Online-Angebot. Unter www.jobcenter.digital gibt es zahlreiche Online-Service-Angebote. Und auch Termine können zukünftig online vereinbart werden. Komplettiert wird das Online-Angebot durch die neue Website des Jobcenters mit aktuellen Informationen und einem virtuellen Marktplatz für die aktuellen Kursangebote.

Hinweis: Erreichbarkeit bis zum Umzug eingeschränkt

Da ein Umzug mit 300 Mitarbeitern nicht an einem Tag erfolgen kann, gibt es aktuell einige kleine Einschränkungen bei der Erreichbarkeit. Das Jobcenter bleibt bis zum 15. November geschlossen. In dieser Zeit können sich Kundinnen und Kunden des Jobcenters in Notfällen in der Zeit von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr an die Beratungs-Hotline 0471 1428-450 (Ortstarif) wenden. Sollte sich ein Problem nicht telefonisch klären lassen, hilft eine kleine Mannschaft bei Notfällen auch vor Ort im Gebäude der Agentur für Arbeit weiter.

Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
2618 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger