CDU Kanzlerkandidat Armin Laschet kommt vorgefahren zu den Gremiensitzungen der Partei nach der Bundestagswahl 2021 im Konrad-Adenauer-Haus.

CDU Kanzlerkandidat Armin Laschet kommt vorgefahren zu den Gremiensitzungen der Partei nach der Bundestagswahl 2021 im Konrad-Adenauer-Haus.

Foto: Michael Kappeler/dpa

Deutschland und die Welt

Laschet nimmt Regierungsanspruch offenbar zurück

Autor
Von nord24
27. September 2021 // 11:41

Nachdem CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet gestern Abend noch gesagt hatte, er wolle eine Regierung bilden, ist er nun wohl zurückgerudert.

Kein Regierungsanspruch

Das berichten die „Bild“ und die “Welt„ aus der Präsidiumssitzung. Demnach widersprach Laschet in der Sitzung nach übereinstimmenden Teilnehmerangaben dem Eindruck, er habe in der Wahlnacht einen „Regierungsanspruch“ für die Union formuliert.

Deutliche Kritik

Wie die dpa erfahren hat, sei deutliche Kritik an CDU-Chef und Kanzlerkandidat Armin Laschet laut geworden. CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt sagte in der Vorstandssitzung am Montag nach Teilnehmerangaben, es habe bei der CDU Schwächen bei Kurs, Kampagne und beim Kandidaten gegeben. Nach dem vorläufigen Ergebnis erlebte die Union bei der Wahl am Sonntag ein historisches Debakel, sie erreichte nur noch 24,1 Prozent.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1429 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger