Weil die Preise niedrig und die Kosten hoch sind, verdient ein Schweinbauer wenig bis gar kein Geld mit den Tieren.

Weil die Preise niedrig und die Kosten hoch sind, verdient ein Schweinbauer wenig bis gar kein Geld mit den Tieren.

Foto: picture alliance/dpa

Deutschland und die Welt

Ministerin gegen Ausstiegsprämie für Schweinehalter

Von Cordula Mahr
25. Oktober 2021 // 08:54

Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast lehnt Forderungen nach einer Ausstiegsprämie für Schweinehalter ab.

Keine Ausstiegsprämie für Schweinehalter

Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast lehnt Forderungen nach einer Ausstiegsprämie für Schweinehalter ab. „Als Staat zu sagen: „Hier hast du ein paar Euro und jetzt mach die Stalltüren zu“ ist der falsche Weg. Wir brauchen auch künftig Tierhaltung“, sagte die CDU-Politikerin. „Eine Zukunftsprämie anstelle einer Abwrackprämie scheint mir geeignet, um nach vorne zu denken. Also Geld für die Betriebe, die weitermachen wollen.“

Verbesserung statt Ausstieg

Otte-Kinast sagte, trotz der wirtschaftlichen Probleme müsse die Haltung der Tiere weiter verbessert werden. Der Umbau der Tierhaltung sollte für die künftige Bundesregierung Priorität haben. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
610 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger