Das durch Beschuss zerstörte Gebäude der Regierungsverwaltung

Gut sieben Wochen nach dem Einmarsch in die Ukraine droht das russische Militär, seine Angriffe auf die Hauptstadt Kiew wieder zu verstärken.

Foto: picture alliance/dpa/ZUMA Press Wire

Deutschland und die Welt

Russland droht mit verstärkten Angriffen auf Kiew

15. April 2022 // 19:00

Der Angriffskrieg der Russen geht in die achte Woche, doch die Ukraine verteidigt sich wacker - zur Überraschung vieler westlicher Politiker.

Moskau warnt Kiew

Gut sieben Wochen nach dem Einmarsch in die Ukraine droht das russische Militär, seine Angriffe auf die Hauptstadt Kiew wieder zu verstärken. Dies gelte für den Fall, dass ukrainische Truppen Attacken in Russland selbst durchführen, warnte der Sprecher des Verteidigungsministeriums in Moskau, Igor Konaschenkow.

Russland beschießt Raketenfabrik

In der Nacht zum Freitag beschoss Russlands Armee nach seinen Angaben eine Raketenfabrik nahe Kiew und brachte zudem das Stahlwerk „Iljitsch“ in der umkämpften Hafenmetropole Mariupol unter seine Kontrolle. Von ukrainischer Seite gab es keine Bestätigung, die Angaben waren zunächst auch nicht zu überprüfen.

Warnung vor taktischen Atombomben

Angesichts militärischer Rückschlage für Russland in den vergangenen Wochen warnte der US-Auslandsgeheimdienst CIA, der mögliche Einsatz taktischer Atombomben dürfe nicht auf die leichte Schulter genommen werden. CIA-Chef Bill Burns sprach von einer „möglichen Verzweiflung“ des Kremlchefs Wladimir Putin. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2065 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger