Beamte von Worksafe Tasmania (l) inspizieren die Hüpfburg an der Hillcrest Primary School. Bei einem schweren Unfall mit einer Hüpfburg im australischen Bundesstaat Tasmanien sind zwei Kinder ums Leben gekommen.

Bei einem schweren Unfall mit einer Hüpfburg im australischen Bundesstaat Tasmanien sind zwei Kinder ums Leben gekommen.

Foto: Grant Wells/dpa/AAP

Deutschland und die Welt
Blaulicht

Schweres Hüpfburg-Unglück: Zwei Kinder tot

Autor
Von nord24
16. Dezember 2021 // 08:51

Bei einem schweren Unfall mit einer Hüpfburg im australischen Bundesstaat Tasmanien sind zwei Kinder ums Leben gekommen.

Kinder stürzen aus bis zu zehn Metern Höhe in die Tiefe

Mehrere weitere Kinder seien verletzt worden, einige von ihnen schwer, als heftiger Wind die aufblasbare Burg in die Luft gewirbelt habe, teilte die örtliche Polizei mit. Die Kinder seien aus bis zu zehn Metern Höhe in die Tiefe gestürzt. Einige Verletzte seien noch am Unfallort versorgt worden, andere in Krankenhäuser gebracht worden, hieß es. Auch Helikopter waren im Einsatz.

Hüpfburg war Bestandteil der Weihnachtsfeier

Die Schule in Devonport im Nordwesten Tasmaniens hätte ihre Weihnachtsfeier abgehalten und mit Aktivitäten wie der Hüpfburg das Ende des Jahres gefeiert, berichtete der australische Sender ABC. Die Schule wurde nach dem Unglück geschlossen. Zahlreiche Eltern eilten zum Unfallort. (dpa/mb)

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1923 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger