Der Newsletter von nord24 wird ab Dezember 2019  nicht mehr über WhatsApp verschickt. WhatsApp erlaubt ab dem 7. Dezember keinen massenhaften Versand von Nachrichten mehr.

Der Newsletter von nord24 wird ab Dezember 2019 nicht mehr über WhatsApp verschickt. WhatsApp erlaubt ab dem 7. Dezember keinen massenhaften Versand von Nachrichten mehr.

Foto: Martin Gerten/dpa

Netzwelt
Service

Darum verschickt nord24 bald keinen Newsletter mehr per WhatsApp

Von Lisa Klein
25. September 2019 // 18:00

Über 12.500 Menschen in und um Bremerhaven und ganz Deutschland bekommen Sonntag bis Freitag den Newsletter von nord24 mit aktuellen Nachrichten. Damit wird ab Dezember 2019 Schluss sein. 

WhatsApp ändert Richtlinien

nord24 möchte den Newsletters per WhatsApp nicht einstellen. Es war nicht unsere Entscheidung. Aber der Messengerdienst möchte ab dem 7. Dezember nicht mehr, dass Nachrichten durch Unternehmen verschickt werden. WhatsApp kündigte hohe Strafen bei einem Verstoß gegen die neuen Richtlinien an. Betroffen sind davon also alle Unternehmen und Institutionen, die ihre Kunden auf dem Laufenden halten wollen.

Ihr erreicht uns trotzdem

Die gute Nachricht: Ihr könnt trotzdem weiterhin per WhatsApp mit uns kommunizieren. Schickt uns weiterhin Tipps, Bilder, Fragen oder Feedback und wir antworten euch auch weiterhin. Derzeit arbeiten wir an einer Lösung, mit der wir euch auch weiterhin per Newsletter einen Überblick über alle relevanten Themen des Tages geben können und euch Eilmeldungen aus der Region schnell erreichen. Wir prüfen derzeit mehrere Optionen und wollen eure Meinung hören: Wie würden wir euch am besten erreichen? Wir halten euch auf dem Laufenden!

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8747 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram