„Soziale Angeberei“ en masse im Netz: Nena Schink hat über die Sucht nach Instagram ein Buch geschrieben.

„Soziale Angeberei“ en masse im Netz: Nena Schink hat über die Sucht nach Instagram ein Buch geschrieben.

Foto: Hase/dpa

Netzwelt

Neues Buch warnt vor Instagram-Sucht

Von nord24
21. März 2020 // 20:10

Millionen Menschen in Deutschland nutzen Instagram, um Fotos von sich zu präsentieren – oder Bilder anderer anzuschauen. Ein neues Buch warnt Nutzer.

Das soziale Netzwerk habe ein großes Suchtpotenzial, schreibt die Autorin Nena Schink (27) in „Unfollow – Wie Instagram unser Leben zerstört“.

„Angewohnheit schadet meiner Seele“

Schink, die sich als Wirtschafts-Journalistin mit Instagram und dem Phänomen Influencer befasst hat, kommt zu drastischen Urteilen: „Ich vergleiche meine Instagram-Aktivität gerne mit meiner Vorliebe für Zigaretten“, schreibt sie. „Die eine Angewohnheit schadet meiner Seele. Die andere meinem Körper.“

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5729 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram