Google will mit seinem eigenen Smartphone "Pixel" den Markt erobern.

Google will mit seinem eigenen Smartphone, "Pixel", den Markt erobern.

Foto: dpa/Mbangalo

Netzwelt

"Pixel": Google stellt eigenes Smartphone vor

Von nord24
4. Oktober 2016 // 20:55

Bisher hat Google nur Smartphones in Kooperation mit einem anderen Hersteller herausgebracht. Jetzt will sich der Software-Gigant mit seinem "Pixel" ein größeres Stück vom lukrativen Geschäft mit teuren Smartphones sichern.

Assistent berät mit künstlicher Intelligenz

Google will sich mit Hilfe künstlicher Intelligenz tief im Alltag verankern: Der Internet-Konzern präsentierte am Dienstag ein eigenes Smartphone und einen vernetzten Lautsprecher, die Zugang zu einem neuen digitalen Assistenten gewähren. Beim hauseigenen Smartphone "Pixel" soll der Google Assistant nur einen Klick oder einen Sprachbefehl entfernt sein. Google: "Die beste Kamera eines Smartphones" Zusätzlich verspricht Google, die Kamera in dem Telefon sei "die beste, die je in einem Smartphone verbaut wurde". Unter anderem könne sie besonders viel Licht einfangen und die Stabilisierung gegen das Rütteln arbeite besonders präzise. "Pixel"-Käufer bekommen auch uneingeschränkten Speicherplatz für ihre Fotos - und sogar Videos in 4K-Auflösung - auf Googles Servern. Mit 15 Minuten Ladezeit könne das "Pixel" sieben Stunden laufen, hieß es.

"Pixel" kostet 759 Euro

Deutschland ist unter den Ländern, in denen das Telefon sofort vorbestellbar sein soll. Es ist ab 759 Euro im Google Store erhältlich, außerdem arbeitet der Konzern exklusiv mit der Deutschen Telekom zusammen.  "Wir bauen Geräte mit dem Google-Assistenten als Herzstück", erklärte Hardware-Chef Rick Osterloh. Dazu gehört auch der Lautsprecher "Home", der auf Sprachbefehl Aufgaben ausführen, Fragen beantworten und das vernetzte Zuhause steuern kann. (dpa)

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1212 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger