Der WDR sieht sich etlichen Strafanzeigen wegen des "Umweltsau"-Lieds ausgesetzt.

Der WDR sieht sich etlichen Strafanzeigen wegen des "Umweltsau"-Lieds ausgesetzt.

Foto: Oliver Berg/dpa

Netzwelt

Rund 200 Anzeigen wegen "Umweltsau"-Lied

Von nord24
28. Januar 2020 // 12:13

Das umstrittene "Umweltsau"-Lied des WDR-Kinderchors hat zu insgesamt etwa 200 Strafanzeigen geführt. Es handele sich um ein "massives Anzeigenaufkommen", sagte Oberstaatsanwalt Ulf Willuhn am Dienstag in Köln. Die Anzeigen stammen aus dem ganzen Bundesgebiet, würden aber wegen des WDR-Sitzes zentral an die Staatsanwaltschaft Köln weitergeleitet. 

Lied des WDR-Kinderchors löst Debatte aus

Das Lied des WDR-Kinderchors auf die Melodie von "Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad" hatte mangelndes Umweltbewusstsein älterer Menschen angeprangert. Es löste Ende des vergangenen Jahres eine breite Debatte aus. Das entsprechende Video wurde vom WDR gelöscht. Intendant Tom Buhrow, der seit Jahresbeginn auch ARD-Vorsitzender ist, bat um Entschuldigung für den Clip. (dpa) "Meine Oma ist ne alte Umweltsau":

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1408 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger