Eine Person wäscht die Hände.

Immer noch gelten die einfachen Regeln wie Abstand halten, Händewaschen und Lüften als die wirkungsvollsten Mittel im Kampf gegen die steigenden Infektionszahlen.

Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Politik

26.391 Corona-Neuinfektionen - über 1000 Todesfälle

Autor
Von nord24
7. Januar 2021 // 10:12

Das Niveau der gemeldeten Neuinfektionen hat wieder das Vorweihnachtsniveau erreicht.

Vergleichbarkeit schwierig

Noch immer sind die Corona-Fallzahlen aber schwer einzuschätzen, weil nach Weihnachten und Neujahr noch nicht überall der Alltag begonnen hat. Die aktuellen RKI-Zahlen sind jedoch schon jetzt wieder auf dem Niveau von vor den Feiertagen.

Über 1000 Todesfälle

Die deutschen Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut (RKI) 26.391 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet. Außerdem wurden 1070 neue Todesfälle innerhalb von 24 Stunden verzeichnet, wie das RKI am Donnerstagmorgen bekanntgab.

Bremen positives Schlusslicht

Die Zahl der binnen sieben Tagen an die Gesundheitsämter gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) lag am Donnerstagmorgen bei 121,8. Ihr bisheriger Höchststand war am 22. Dezember mit 197,6 erreicht worden. Die Unterschiede zwischen den Bundesländern sind jedoch enorm: Die höchsten Inzidenzen hatten Sachsen mit 269,8 und Thüringen mit 232,4. Den niedrigsten Wert hatte Bremen mit 74,0. Wegen der Feiertage sind die Wochenwerte aber ebenfalls mit Vorsicht zu bewerten. (dpa/klm)

Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
586 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger