Niedersachsen, Celle: Passanten spazieren durch die weihnachtlich geschmückte Innenstadt. Einzelhändler hoffen auf gute Geschäfte am dritten Adventssamstag.

Die Bürger sollen bis zum Start des Lockdowns auf ausgiebiges Shopping verzichten.

Foto: Ole Spata/dpa

Politik

Appell: Auf ausgiebige Weihnachtseinkäufe verzichten

Autor
Von nord24
14. Dezember 2020 // 06:37

Kanzleramtsminister Helge Braun hat die Bevölkerung dazu aufgerufen, die zwei verbleibenden Tage mit geöffneten Geschäften nicht für ausgiebige Weihnachtseinkäufe in den Innenstädten zu nutzen.

Kanzleramtsminister: Es soll in den Innenstädten nicht übervoll werden

Die Corona-Infektionszahlen seien jetzt so hoch, „dass wir unmittelbar die Kontakte reduzieren müssen“, sagte Braun in der ARD. Die verbleibenden zwei Tage am Montag und Dienstag vor dem Lockdown sollten nicht so genutzt werden, dass es in den Innenstädten übervoll werde. Zum Beginn des beschlossenen Lockdowns werden vom Mittwoch an auch die meisten Geschäfte geschlossen. (dpa/mb)

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
453 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger