Immer mehr Reisekückkehrer aus Kroatien haben sich mit Corona infiziert.

Immer mehr Reisekückkehrer aus Kroatien haben sich mit Corona infiziert.

Foto: Andreas Arnold/dpa (Symbolfoto)

Politik

Corona-Nachrichten kompakt: Kroatien meldet Rekordzahl an Neuansteckungen

Von nord24
14. August 2020 // 06:22

Das EU- und Urlaubsland Kroatien hat gestern eine Rekordzahl an Neuansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet. 180 Menschen infizierten sich in den vergangenen 24 Stunden mit dem Sars-CoV-2-Virus, teilte der nationale Krisenstab in Zagreb mit. Das ist der höchste Tageswert, der seit Beginn der Pandemie in dem Land im Februar registriert wurde.

Etliche deutsche Urlaubsrückkehrer haben sich in Kroatien mit Corona infiziert

Kroatien ist für viele Deutsche eine beliebte Urlaubsdestination. In Deutschland wurden zunehmend Urlaubsrückkehrer aus Kroatien registriert, die sich dort mit dem Coronavirus angesteckt hatten.

Weitgehendes Rauchverbot auf den Kanaren

Die bei Touristen beliebten Kanarischen Inseln haben ein weitgehendes Rauchverbot in der Öffentlichkeit erlassen. Außerhalb der eigenen vier Wände darf auf Teneriffa und den anderen Inseln künftig nur dann geraucht werden, wenn der Mindestabstand von eineinhalb Metern zu nicht im eigenen Haushalt lebenden Personen eingehalten werden kann, teilte der regionale Regierungschef Ángel Víctor Torres mit. Auch müssen auf den Kanaren Clubs, Diskotheken und andere Nachtlokale wieder schließen.

Bayern übt Schadensbegrenzung bei Corona-Testpanne

Die bayerische Staatsregierung treibt die Aufarbeitung der Panne bei den Corona-Tests von Urlaubsrückkehrern voran. Zehntausende Befunde müssen noch an die Betroffenen übermittelt werden, darunter auch positive. Dass Ministerpräsident Markus Söder an seiner Gesundheitsministerin Melanie Huml festhält, stößt bei der Opposition auf Kritik. Dass nach einem Skandal dieses Ausmaßes niemand persönliche Konsequenzen ziehe, sei ein Armutszeugnis und schade der politischen Kultur nachhaltig, sagte FDP-Landeschef Daniel Föst.

Corona-Plan: Laptops für Lehrer und günstiges Internet für Schüler

Bund und Länder wollen die Digitalisierung an den Schulen angesichts der Corona-Krise mit konkreten Hilfen für Lehrkräfte und Schüler deutlich beschleunigen. Kanzlerin Angela Merkel, SPD-Chefin Saskia Esken und Bildungsminister aus Bund und Ländern vereinbarten am Donnerstag bei einem Treffen im Kanzleramt, schnellstmöglich alle Schulen an das schnelle Internet anzuschließen, Schülern zu Hause einen bezahlbaren Zugang zum Internet zu ermöglichen und Lehrer mit Dienstlaptops auszustatten. Das teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit.

Regierungschef von Caracas an Covid-19 gestorben

Der Regierungschef von Venezuelas Hauptstadtbezirk Caracas, Dario Vivas, ist im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. Das berichteten mehrere venezolanische Medien übereinstimmend. Vivas, der das Amt Anfang des Jahres angetreten hatte, wurde 70 Jahre alt.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1867 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger