Menschen im Außenbereich eines Cafés bei Nacht.

Menschen sitzen an Tischen auf einer Caféterrasse in Paris. Jetzt kann es wieder Einschränkungen geben.

Foto: Lewis Joly/AP/dpa

Politik

Corona in Paris: „Maximale Alarmstufe“

Von nord24
5. Oktober 2020 // 06:27

Im Kampf gegen die Coronavirus-Epidemie sollen am Montag neue Sicherheitsmaßnahmen für die stark betroffene Millionenstadt Paris angekündigt werden. Für Frankreichs Hauptstadt und deren unmittelbare Umgebung gelte nun die „maximale Alarmstufe“, teilte Arbeitsministerin Elisabeth Borne in der Nacht via Twitter mit. Sie rief Arbeitgeber und Beschäftigte auf, möglichst auf Heimarbeit umzustellen, um die Verbreitung des Virus einzudämmen.

Paris: Cafés und Bars könnten geschlossen werden

Die neuen Maßnahmen könnten die Schließung von Cafés und Bars auslösen, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP. Restaurants könnten mit verstärkten Corona-Vorsichtsmaßnahmen hingegen offen bleiben. In Universitäten solle es neue Beschränkungen für den Zugang zu Hörsälen geben.

Bislang mehr als 32.000 Corona-Tote in Frankreich

Frankreich registrierte im ganzen Land innerhalb von 24 Stunden 12.565 Corona-Neuinfektionen, wie die Behörden am Abend mitteilten. Einen Tag zuvor waren es 16.972 Neuinfektionen gewesen. Frankreich ist von der Corona-Pandemie schwer getroffen, über 32.000 Menschen starben bisher.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
996 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger