Mehrere tausend Demonstranten protestieren in Hannover  gegen das umstrittene transatlantische Freihandelsabkommen TTIP.

Mehrere tausend Demonstranten protestieren in Hannover gegen das umstrittene transatlantische Freihandelsabkommen TTIP.

Foto: Dittrich/dpa

Politik

Großdemonstration in Hannover gegen TTIP

Von nord24
23. April 2016 // 13:29

In Hannover haben sich mehrere Tausend Menschen zur Großdemonstration gegen die umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP und CETA versammelt. Es werden bist zu 50.000 Demonstranten erwartet. Vom Opernplatz sollte der Protestzug auf einer fünf Kilometer langen Route durch die Stadt starten. An der Spitze sollten mehrere mit Fahnen und Transparenten geschmückte Traktoren der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft fahren.

Redner aus Europa und den USA

Flugblätter wiesen auf mögliche negative Folgen des Abkommens für den Umwelt- und Verbraucherschutz hin.  Obama will am Sonntagabend gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Hannover-Messe eröffnen. Bei der Kundgebung in der Innenstadt wurden neben Rednern aus dem gesamten Bundesgebiet auch Gäste aus anderen europäischen Ländern und den USA erwartet.

Umweltorganisationen wollen TTIP stoppen

Zu der Aktion haben mehr als 130 Umwelt- und Verbraucherschutzorganisationen, Wohlfahrtsverbände, Gewerkschaften und kirchliche Organisationen aufgerufen. Die Demonstration hat das Motto "Merkel & Obama kommen - TTIP & CETA stoppen - Für einen gerechten Welthandel".      

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8032 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram