Als Wachsfigur hat sich die Kanzlerin Angela Merkel bei Madame Tussauds in Berlin schon mal ganz weihnachtlich gegeben. Jetzt fordert sie, dass bei CDU-Weihnachtsfeiern mehr christliche Lieder gesungen werden.

Als Wachsfigur hat sich die Kanzlerin Angela Merkel bei Madame Tussauds in Berlin schon mal ganz weihnachtlich gegeben. Jetzt fordert sie, dass bei CDU-Weihnachtsfeiern mehr christliche Lieder gesungen werden.

Foto:

Politik

Merkel für mehr christliche Lieder bei CDU-Weihnachtsfeiern

Von nord24
22. Oktober 2016 // 18:30

Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat von ihrer Partei mehr Selbstbewusstsein im Umgang mit den christlichen Wurzeln gefordert. "Wir sind die Partei mit dem C im Namen", sagte die Kanzlerin heute bei einem Landesparteitag der CDU Mecklenburg-Vorpommern in Wittenburg. Wie viele sängen bei der CDU-Weihnachtsfeier eigentlich noch christliche Lieder, fragte sie. "Oder läuft da auch Tamtatata oder Schneeflöckchen, Weißröckchen?"

Einen Blockflötenspieler auftreiben

Unter dem Gelächter der Delegierten fügte Merkel hinzu: "Was bringen wir unseren Kindern und Enkeln bei? Ich meine das ganz ernst." Sie schlug vor, Liederzettel zu kopieren und jemanden aufzutreiben, der Blockflöte spielen kann.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1211 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger