Donald Trump kehrt zu einer Pressekonferenz zurück, nachdem er wegen eines Sicherheitsvorfalls vor dem Zaun des Weißen Hauses den Raum verlassen hatte.

Donald Trump kehrt zu einer Pressekonferenz zurück, nachdem er wegen eines Sicherheitsvorfalls vor dem Zaun des Weißen Hauses den Raum verlassen hatte.

Foto: Andrew Harnik/AP/dpa

Politik

Schüsse vor Weißem Haus: Trump verlässt Pressekonferenz

Von nord24
11. August 2020 // 07:13

Wegen Schüssen vor dem Weißen Haus hat US-Präsident Donald Trump eine Pressekonferenz in seinem Amtssitz für wenige Minuten verlassen. „Es gab Schüsse draußen vor dem Weißen Haus“, sagte Trump am Montag nach einer kurzen Unterbrechung seiner Pressekonferenz. Nach Angaben des Präsidenten hätten Sicherheitskräfte auf eine wohl bewaffnete Person nahe des Zauns vor dem Gebäude geschossen. Laut Secret Service handelte es sich um einen Mann.

Unbekannte Person kommt ins Krankenhaus

Der Vorfall sei „sehr nah“ gewesen, sagte Trump. Die Person sei in ein Krankenhaus gebracht worden - über ihren Zustand war zunächst nichts bekannt. Die genauen Hintergründe blieben unklar. Bilder des Nachrichtensenders CNN zeigten Sicherheitskräfte - offenbar auf dem Geländes des Weißen Hauses -, die durch ein Tor in einem Zaun liefen. Der Secret Service teilte via Twitter mit, dass auch einer seiner Mitarbeiter in eine Klinik gebracht wurde. Die Ermittlungen würden andauern.

Immer informiert via Messenger
Sind die Beschränkungen für Privatfeiern richtig?
107 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger