Nach einer kurzen Positiv-Entwicklung steigen die Zahlen in Deutschland wieder an.

Nach einer kurzen Positiv-Entwicklung steigen die Zahlen in Deutschland wieder an.

Foto: Colourbox

Politik

Trauriger Rekord: Zahl der Neuinfektionen so hoch wie nie

Von nord24
20. November 2020 // 08:07

In Deutschland haben die Gesundheitsämter dem Robert Koch-Institut (RKI) 23.648 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Damit ist am Freitag ein Höchststand erreicht worden, wie aus den Angaben des RKI vom Morgen hervorgeht.

Zahlen um rund 1000 gestiegen

Am Freitag vor einer Woche war mit 23.542 verzeichneten Fällen der bisherige Spitzenwert erreicht worden. Im Vergleich zum Donnerstag stieg die Zahl der neu gemeldeten Fälle am Freitag um gut 1000.

Über 13.600 Tote

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie insgesamt 879.564 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland (Stand: 20. November, 00.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg bis Freitag um 260 auf insgesamt 13.630.

R-Wert knapp unter 1

Das sogenannte Sieben-Tage-R lag laut RKI-Lagebericht vom Donnerstagabend bei 0,99 (Vortag: 0,95). Das heißt, dass 100 Infizierte rechnerisch 99 weitere Menschen anstecken. Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
307 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger