Der republikanische Kandidat Donald Trump wird der nächste Präsident der USA.

Der republikanische Kandidat Donald Trump wird der nächste Präsident der USA.

Foto: EPA/MICHAEL REYNOLDS

Politik

Trump: Zeit für den Umzug ins Weiße Haus

Von Lili Maffiotte
9. November 2016 // 08:41

Donald Trump hat nach Vorhersagen der US-Sender Fox News und CNN völlig überraschend den Bundesstaat Wisconsin gewonnen. Dieser unerwartete Sieg ist praktisch wahlentscheidend. Bei der Wahl hat Trumps Kontrahentin Hillary Clinton nach Informationen der amerikanischen Nachrichtenagentur AP keine Chance mehr, auf die nötige Zahl von 270 Wahlmännern zu kommen. Damit wird er der 45. Präsident der Vereinigten Staaten. 

Clinton will keine Rede halten

Hillary Clinton wollte in der Nacht zum Mittwoch (Ortszeit) keine Rede mehr halten. Ihr Wahlkampfchef John Podesta sagte in der Halle, das Ergebnis sei noch zu knapp, und alle wartenden Anhänger sollten nach Hause gehen.
Versucht, etwas Schlaf zu bekommen. Wir werden morgen mehr zu sagen haben." John Podesta
Diese Entscheidung ist sehr ungewöhnlich. Nähere Gründe wurden nicht mitgeteilt. Die Anhänger in der Halle reagierten tief enttäuscht.

Weitere Reaktionen:

"Das war schon ein schwerer Schock, als ich gesehen habe, wohin die Entwicklung geht." Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU)
 

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1051 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger