Ein Mann hält ein Plakat mit eindeutiger Symbolik bei der Anti-Trump-Kundgebung "Marsch der Frauen" in New York.

Ein Mann hält ein Plakat mit eindeutiger Symbolik bei der Anti-Trump-Kundgebung "Marsch der Frauen" in New York.

Foto: Mcgregor/dpa

Politik

Trump ist Präsident - und die Welt protestiert

Von nord24
22. Januar 2017 // 15:55

Begleitet von Ängsten um eine rücksichtslose Interessenpolitik und massiven Protesten nimmt US-Präsident Donald Trump die Amtsgeschäfte auf. Unmittelbar nach seiner Vereidigung hatte der Republikaner begonnen, die Politik seines Vorgängers Barack Obama rückgängig zu machen.

Hunderttausende gehen auf die Straße

Allein in Washington versammelten sich Hunderttausende zu einer der größten Demonstrationen in den USA seit langem. Noch größer, auf 750.000 Menschen, wurde die Menge in Los Angeles geschätzt. In New York waren es 250.000. Hohe Zahlen wurden auch von Anti-Trump-Demos in London und Paris gemeldet. Sie forderten die Wahrung von Menschen- und Bürgerrechten und traten gegen Hass und Intoleranz ein. Kleiner waren Veranstaltungen in Berlin, Frankfurt, München und Heidelberg.
Bildergalerie: Die Menschen gehen auf die Straße:

Trump zeichnet ein tiefschwarzes Bild

Bildergalerie

/
In New York veranstaltete Filmemacher Michael Moore einen Protest gegen Trump - ...
In New York veranstaltete Filmemacher Michael Moore einen Protest gegen Trump - und Hunderttausende gingen auf die Straße.

© Foto: Willens/dpa

In London protestierten diese Menschen mit Trump-Masken und Plakaten vor der US-...
In London protestierten diese Menschen mit Trump-Masken und Plakaten vor der US-Botschaft.

© Foto: Grant/dpa

An der Grenze zu Mexiko will Donald Trump eine meterhohe Mauer errichten lassen ...
An der Grenze zu Mexiko will Donald Trump eine meterhohe Mauer errichten lassen - kein Wunder, dass auch in Mexiko-Stadt viele Menschen gegen die Amtseinführung protestierten.

© Foto: Acosta/dpa

Auch in Berlin gingen Tausende Menschen auf die Straße. In mehreren deutschen St...
Auch in Berlin gingen Tausende Menschen auf die Straße. In mehreren deutschen Städten demonstrieren vor allem Frauen gegen den mächtigsten Mann der Welt und seine frauenfeindlichen Äußerungen.

© Foto: Fischer/dpa

Protestierende Menschenmenge vor dem Brandenburger Tor.
Protestierende Menschenmenge vor dem Brandenburger Tor.

© Foto: Fischer/dpa

Die größte aller Kundgebungen fand in Los Angeles statt - hier kamen mehr als 70...
Die größte aller Kundgebungen fand in Los Angeles statt - hier kamen mehr als 700.000 Menschen.

© Foto: Bullock/dpa

Dieser Demonstrant hält in Manila (Philippinen) ein Plakat hoch, das den künftig...
Dieser Demonstrant hält in Manila (Philippinen) ein Plakat hoch, das den künftigen US-Präsidenten Trump inmitten eines Verbotszeichens zeigt.

© Foto: Marquez/dpa

Diese Aufnahme entstand in Bristol (Großbritannien).
Diese Aufnahme entstand in Bristol (Großbritannien).

© Foto: Birchall/dpa

Auch im griechischen Athen machten viele Menschen kein Geheimnis daraus, was sie...
Auch im griechischen Athen machten viele Menschen kein Geheimnis daraus, was sie von Donald Trump als neuem US-Prädidenten halten.

© Foto: Roark/dpa

In Finnlands Hauptstadt Helsinki äußern die Demonstranten ihren Unmut über die A...
In Finnlands Hauptstadt Helsinki äußern die Demonstranten ihren Unmut über die Amtseinführung des Donald Trump.

© Foto: Nukari/dpa

Trumps grimmige Antrittsrede sandte Schockwellen um die Welt. Er sagte unter anderem: "Vom heutigen Tag an wird eine neue Vision unser Land regieren. Vom heutigen Tag an wird es nur noch "Amerika zuerst" heißen." Vom Zustand der USA zeichnete er ein tiefschwarzes Bild.  

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1376 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger