Donald Trump siegte auch bei den US-Vorwahlen der Republikaner in New York.

Donald Trump siegte auch bei den US-Vorwahlen der Republikaner in New York.

Foto: Foley/dpa

Politik

US-Vorwahlen: Trump triumphiert auch in New York

Von Christoph Käfer
20. April 2016 // 08:23

Mit klaren Siegen im US-Bundesstaat New York haben die Demokratin Hillary Clinton und der Republikaner Donald Trump die Anwartschaft auf die Präsidentschaftskandidatur für ihre Parteien untermauert. Trump siegte bei den Republikanern mit einer klaren absoluten Mehrheit der Stimmen vor John Kasich und dem abgeschlagenen Ted Cruz. Clinton setzte sich klar gegen ihren Widersacher Bernie Sanders durch. Die frühere Außenministerin lag nach Auszählung von rund 60 Prozent der Stimmbezirke bei rund 59 Prozent der Stimmen, Sanders bei 41 Prozent.

Trump zeigt sich siegessicher

Trump machte bei seiner Ansprache in seinem firmeneigenen Bürokomplex Trump Tower in Manhattan deutlich, dass er als Führender bei der Zahl der Delegierten die Nominierung auf dem Parteitag in Cleveland für sich beanspruchen wird. "Wir führen klar und es ist nicht möglich, uns einzuholen", sagte er. Sein Kontrahent Ted Cruz, der am Dienstag in New York nur auf rund 15 Prozent kam, sei "mathematisch praktisch eliminiert", sagte Trump.

Hillary Clinton: Klarer Erfolg gegen Sanders

Bei den Demokraten sicherte sich Hillary Clinton in New York, wo sie einst als Senatorin gewirkt hatte, erneut einen klaren Sieg gegen ihren hartnäckigen Widersacher Bernie Sanders. Der 74-jährige Senator aus dem Bundesstaat Vermont, im New Yorker Stadtteil Brooklyn geboren, hatte bis zuletzt großen Zulauf im Wahlkampf erzielt und gehofft, Clinton schlagen zu können.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

756 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger