Die Lage in Afghanistan spitzt sich weiter zu.

Die Lage in Afghanistan spitzt sich weiter zu.

Foto: picture alliance/dpa/AP

Politik

Niedersachsen stellt 450 Plätze für Aufnahme afghanischer Ortskräfte

Autor
Von nord24
19. August 2021 // 06:00

Niedersachsen stellt für die Aufnahme afghanischer Ortskräfte und deren Familienangehörige mindestens 450 Unterbringungsplätze bereit.

Aufnahme erfolgt zentral

Das teilte das niedersächsische Innenministerium am Mittwoch mit. Untergebracht werden sollen sie zunächst im Grenzdurchgangslager Friedland. Es liefen Gespräche zwischen Bund und Ländern zur weiteren Aufnahme afghanischer Ortskräfte. Das Land Niedersachsen werde sich daran weiter beteiligen, hieß es. Die Aufnahme soll kurzfristig zentral über die Landesaufnahmebehörde Niedersachsen erfolgen.

Auch Bremen nimmt Ortskräfte auf

Zuvor hatte auch Bremen angekündigt, bis zu 150 Unterbringungsplätze für afghanische Ortskräfte und deren Familien anzubieten. Die Hansestadt signalisiere dem Bundesinnenministerium seine Bereitschaft, kurzfristig Menschen aus Afghanistan aufzunehmen, hatte Sozialsenatorin Anja Stahmann (Grüne) am Dienstag mitgeteilt. (dpa/znn)

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
84 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger