Nachdem sich deutsche Torusiten die Sonne am Strand Playa de Palma auf den Bauch haben scheinen lassen, müssen sie bei ihrer Rückkehr zehn Tage in Quarantäne - voraussgestzt, die Reiserückkehrer sind nicht geimpft oder genesen. Denn Spanien sowie die Niederlande gelten seit heute als Hochinzidenzgebiete.

Nachdem sich deutsche Torusiten die Sonne am Strand Playa de Palma auf den Bauch haben scheinen lassen, müssen sie bei ihrer Rückkehr zehn Tage in Quarantäne - voraussgestzt, die Reiserückkehrer sind nicht geimpft oder genesen. Denn Spanien sowie die Niederlande gelten seit heute als Hochinzidenzgebiete.

Foto: picture alliance / Jens Kalaene

Politik

Spanien und Niederlande jetzt Hochinzidenzgebiete

Autor
Von nord24
23. Juli 2021 // 16:15

Die Bundesregierung hat Spanien und Niederlande als Corona-Hochinzidenzgebiete eingestuft. Was für Reiserückkehrer gilt, erfahrt ihr hier.

Hohe Infektionszahlen

Die Bundesregierung stuft Spanien und die Niederlande wegen hoher Infektionszahlen von Dienstag an als Corona-Hochinzidenzgebiete ein. Das gab das Robert Koch-Institut am Freitag bekannt.

Zehn Tage in Quarantäne

Wer aus einem Hochinzidenzgebiet zurückkehrt und nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss für zehn Tage in Quarantäne, kann diese aber durch einen negativen Test nach fünf Tagen verkürzen. (dpa/gmt)

Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
77 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger